Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Aus dem Polizeibericht: Erst randaliert, dann Unfall verursacht
Lokales 2 Min. 28.12.2015

Aus dem Polizeibericht: Erst randaliert, dann Unfall verursacht

Aus dem Polizeibericht: Erst randaliert, dann Unfall verursacht

Lokales 2 Min. 28.12.2015

Aus dem Polizeibericht: Erst randaliert, dann Unfall verursacht

Wer zu viel trinkt, kann schnell einmal die Selbstbeherrschung verlieren. So ist es einem Mann am Sonntagabend in Diekirch ergangen. Erst hat er Gäste in einem Lokal angepöbelt, dann hat er einen Verkehrsunfall verursacht.

(SH) - Wer zu viel trinkt, kann schnell einmal die Selbstbeherrschung verlieren. So ist es einem Mann am Sonntagabend in Diekirch ergangen.

Kurz vor 23 Uhr wurde der Polizei ein Mann gemeldet, der in einem Lokal auf der Place de la Libération Gäste anpöbelte. Als die Beamten eintrafen, ergriff der Mann die Flucht. Gäste des Lokals erklärten, der Mann hätte nach einem Feuerzeug gefragt. Als er dies nicht bekommen hatte, schlug er einen anderen Mann ins Gesicht.

Gegen 23.30 wurden die Polizisten zu einem weiteren Einsatz. In der Rue Stavelot war es zu einem Verkehrsunfall gekommen. Unfallverursacher war jener Mann, der zuvor im Lokal für Unruhe gesorgt hatte. Er gab an, beim Abbiegen ein herannahendes Fahrzeug übersehen zu haben. Da er unter Alkoholeinfluss stand, wurde sein Führerschein eingezogen. Die Beamten stellten zudem fest, dass das Fahrzeug nicht mehr über eine gültige technische Kontrollbescheinigung verfügte und gegen den Fahrer bereits ein Fahrverbot besteht. Auch der Fahrer des anderen Wagens hatte zu viel getrunken. Gegen ihn wurde Protokoll erstellt.

Drogen, Alkohol, kein Führerschein

Ebenfalls am Sonntag gegen 23 Uhr hatte ein Fahrer im Kreisverkehr Raemerich in Esch/Alzette die Kontrolle über seinen Wagen verloren. Er war daraufhin gegen einen Wagen gerannt, welcher gerade von der Autobahn in den Kreisel einbog. Der Unfallverursachen stand unter Alkoholeinfluss, er musste seinen Führerschein abgeben.

Zwischen Bissen und Vichten wurde die Polizei am Sonntag gegen 18 Uhr auf eine Fahrerin aufmerksam, die ein allgemeines Fahrverbot missachtete. Nachdem die Polizisten Geruch von Marihuana wahrgenommen hatten, gestand die Fahrerin einen Joint geraucht zu haben. Im Fahrzeug konnten 7,7 Gramm Marihuana sowie ein Mahlzahn gesichert werden. Gegen die Fahrerin wurde Protokoll erstellt.

Auf einen Wagen, der nicht ordnungsgemäß angemeldet war, stiess eine Patrouille am Sonntag gegen 11 Uhr in der Rue Aessen in Zolver. Der Fahrer hatte das Fahrzeug vor einigen Tagen erworben, jedoch noch nicht angemeldet.  Der Mann erklärte einen ausländischen Führerschein zu besitzen, welcher sich jedoch im Ausstellungsland befinden würde. Die Staatsanwaltschaft ordnete die Beschlagnahmung des Fahrzeuges sowie die Protokollerrichtung an.

 Gegen 19 Uhr meldete ein Anrufer aus Marnach der Polizei, dass zwei Männer auf einem Feldweg einen Gegenstand zu einem abgestellten Fahrzeug tragen würden. Vor Ort stellten die Beamten fest, dass die Männer versuchten, eine Autobatterie anzubringen. Es stellte sich heraus, dass der Fahrer nicht im Besitz eines Führerscheines  und das Fahrzeug nicht angemeldet ist. Der Fahrer verzichtete freiwillig auf sein Fahrzeug, gegen ihn wurde Protokoll erstellt.

Trunkenbolde landen im Arrest

In der Rue Victor Hugo in Esch/Alzette sorgten in der Nacht zum Montag zwei betrunkene Männer für Unruhe. Die Polizeibeamten konnten die Männer trennen, als diese dabei waren sich zu schlagen. Da Beide unter starkem Alkoholeinfluss standen   wurden sie zwecks Ausnüchterung in den Arrest gebracht.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Lust auf noch mehr Wort?
Lust auf noch mehr Wort?
7 Tage gratis testen
E-Mail-Adresse eingeben und alle Inhalte auf wort.lu lesen.
Fast fertig...
Um die Anmeldung abzuschließen, klicken Sie bitte auf den Link in der E-Mail, die wir Ihnen gerade gesendet haben.