Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Aus dem Polizeibericht: Ein Tier, Alkohol und ein Haufen Schrott
Lokales 01.05.2017

Aus dem Polizeibericht: Ein Tier, Alkohol und ein Haufen Schrott

Aus dem Polizeibericht: Ein Tier, Alkohol und ein Haufen Schrott

Lokales 01.05.2017

Aus dem Polizeibericht: Ein Tier, Alkohol und ein Haufen Schrott

Anne-Aymone SCHMITZ
Anne-Aymone SCHMITZ
Bei mehreren Unfällen wurden in der Nacht auf Montag Menschen verletzt.

(C./asc) - Die Polizei musste in der Nacht zum Montag wegen einer Reihe von Vorfällen ausrücken.

Aus bislang ungeklärter Ursache verlor ein Fahrer am Sonntagabend um 19.35 Uhr in Roodt/Syr die Kontrolle über sein Fahrzeug. Er streifte mit dem Wagen ein geparktes Auto und fuhr dann gegen einen Baum. Eine Anrainerin, die den Unfall beobachtet hatte, rief die Polizei, da sie bei dem Fahrer Anzeichen von Alkoholkonsum bemerkt hatte. Vor Ort führten die Polizeibeamten einen Atemlufttest durch. Weil der Mann den erlaubten Alkoholhöchstwert überschritten hatte, musste er den Polizisten seine Fahrerlaubnis überlassen.

Mehrere Anrufer meldeten am Sonntagabend gegen 22 Uhr der Polizei einen Unfall im Kreisverkehr Raemerich. Vor Ort stellten die Ordnungshüter fest, dass die Autofahrerin ihren Wagen aus Richtung Belval in den Kreisverkehr gesteuert hatte und dort mit einem Baum kollidiert war. Weil die alkoholisierte Frau über leichte Schmerzen klagte, wurde sie ins diensttuende Krankenhaus gebracht. Der Beifahrer und Besitzer des Wagens wurde nicht verletzt. Weil er keine Fahrzeugpapiere vorzeigen konnte, immobilisierten die Beamten den Wagen.

In der Nacht auf Montag gegen 3.30 Uhr wich eine Fahrerin auf der Strecke  Grindhausen-Hüpperdingen einem Tier aus, das über die Fahrbahn lief. Wegen des Ausweichmanövers verlor sie die Kontrolle über ihr Fahrzeug und überschlug sich damit. Das Fahrzeug kam in der Mitte der Fahrbahn zum Stillstand. Die Fahrerin blieb unversehrt. Sie konnte sich selbst aus dem Auto bewegen. Der Wagen war nur noch Schrott und musste abgeschleppt werden. Die Strecke blieb während der Aufräumarbeiten eine Stunde lang gesperrt.

Im hauptstädtischen Kreisverkehr Gluck bemerkte eine Patrouille ein Fahrzeug, das inmitten des Kiesbetts stand. Der Fahrer erzählte den Beamten, dass er die Kontrolle über den Wagen verloren hatte. Weil die Beamten einen starken Alkoholgeruch bemerkten, unterzogen sie den Fahrer einem Atemlufttest. Das Resultat war positiv, der Mann hatte den zugelassenen Alkoholhöchtswert deutlich überschritten. Sein Führerschein wurde eingezogen.

Der Notruf 112 des Zivilschutzes teilt indes mit, dass am Sonntagabend um 22.19 Uhr eine Person bei einem Autounfall in Rodange leicht verletzt wurde.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Aus dem Polizeibericht: Unfälle, Randale und kleine Fluchten
Die Polizei meldet aus den vergangenen Stunden eine Reihe von kleineren Zwischenfällen. In Kehlen musste sich ein Busfahrer am Ende der Tour gegen einen Fahrgast wehren, der sich stark angetrunken schlafen gelegt hatte. Der Mann wurde in Gewahrsam genommen.
Wegen Alkohol am Steuer musste die Polizei mehrfach eingreifen.
Blaulicht: Perlen aus dem Polizeibericht
Eine Frau, die einem Mann eine Flasche auf dem Kopf zerschmetterte und ein betrunkener Autofahrer, der durch eine Baustelle raste und dann an seinen Wagen urinierte: Die Polizei hatte in der Nacht zum Montag wieder eine ganz spezielle Klientel.
Vor dem Bahnhofsgebäude war es zu einer handgreiflichen Auseinandersetzung gekommen.
Lust auf noch mehr Wort?
Lust auf noch mehr Wort?
7 Tage gratis testen
E-Mail-Adresse eingeben und alle Inhalte auf wort.lu lesen.
Fast fertig...
Um die Anmeldung abzuschließen, klicken Sie bitte auf den Link in der E-Mail, die wir Ihnen gerade gesendet haben.