Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Aus dem Polizeibericht: Ein Randalierer, kein Kindersitz und Drogen
Lokales 2 Min. 19.11.2017

Aus dem Polizeibericht: Ein Randalierer, kein Kindersitz und Drogen

Aus dem Polizeibericht: Ein Randalierer, kein Kindersitz und Drogen

Foto: Pierre Matgé/Lw-Archiv
Lokales 2 Min. 19.11.2017

Aus dem Polizeibericht: Ein Randalierer, kein Kindersitz und Drogen

Anne-Aymone SCHMITZ
Anne-Aymone SCHMITZ
Und auch am Samstag und in der Nacht auf Sonntag bestraften landesweit Polizisten wieder manche Verstöße gegen die Straßenverkehrsordnung.

(asc) - Und auch am Samstag und in der Nacht auf Sonntag hatte die Polizei wieder einiges zu tun.

Als eine Polizeistreife am Samstag gegen 16.15 Uhr in Koerich ein Fahrzeug kontrollieren wollte, fuhr der Fahrer mit hoher Geschwindigkeit davon. Kurz daraufhin begegneten die Beamten dem Wagen erneut. Als sie sich dem Auto näherten, fuhr der Fahrer wieder weg. Die Polizisten fuhren hinterher. Auf seiner Flucht steuerte der Mann seinen Wagen mit über 120 Stundenkilomet durch Koerich  und überholte andere Wagen auf gefährliche Art und Weise.

Nachdem die Polizisten das Fahrzeug kurze Zeit aus den Augen verloren hatten, trafen sie den Fahrer wenig später in Hobscheid an. Er hatte keinen Führerschein und war stark alkoholisiert. Der Mann wurde zur Dienststelle genommen. Dort widersetzte er sich den Amtshandlungen und schrie die Beamten an. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft wurde der Wagen beschlagnahmt. Der Mann wurde protokolliert. Weil er eine Gefahr für sich selbst und für andere darstellte sowie die öffentliche Ordnung störte, wurde er in der Ausnüchterungszelle untergebracht.

Gegen 21.30 Uhr wurde ein Fahrer in Esch/Alzette gestoppt, weil er zu schnell unterwegs war. Es stellte sich heraus, dass der Mann keinen Führerschein mehr hatte, betrunken und sein Auto nicht versichert war. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft wurde das Auto sichergestellt.

In Differdingen
wurde eine Polizeistreife gegen 21.30 Uhr auf ein Fahrzeug aufmerksam, in dem ein Kleinkind ohne Kindersitz, sondern lediglich auf dem Schoß eines der Insassen befördert wurde. Es stellte sich zudem heraus, dass der Fahrer bereits einem Fahrverbot unterlag. Anzeige wurde erstellt.

In der Nacht auf Sonntag gegen 00.50 Uhr wurde eine Polizeistreife in Strassen von einem Fahrzeug im Überholverbot mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit überholt. Die Polizisten fuhren hinterher, da der Fahrer die Halteaufforderungen ignorierte. Kurze Zeit später stoppten die Ordnungshüter den Wagen. Auch dieser Fahrer hatte keinen Führerschein und war betrunken.

Ebenfalls wegen Alkohol am Steuer, zogen Polizisten Führerscheine ein in Düdelingen, in Luxemburg-Stadt, in Ettelbrück, in Remich, in Esch/Alzette und in Tetingen.

400 Gramm Marihuana sichergestellt

Bei einer Fahrzeugkontrolle in Oberkorn am Samstagabend vernahmen die Beamten ein Marihuana-Geruch. Die beiden Insassen gestanden sofort, einen Joint geraucht zu haben. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft wurden die beiden protokolliert.

Beim mutmaßlichen Dealer wurde eine Hausdurchsuchung durchgeführt. Dabei wurden über 400 Gramm Marihuana sichergestellt. Daraufhin wurden zwei weitere Personen protokolliert.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema