Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Aus dem Polizeibericht: Ein paar Gläser zu viel
In der Nacht zum Freitag hat die Polizei mehrere stark alkoholisierte Fahrer erwischt.

Aus dem Polizeibericht: Ein paar Gläser zu viel

Foto: Shutterstock
In der Nacht zum Freitag hat die Polizei mehrere stark alkoholisierte Fahrer erwischt.
Lokales 27.02.2016

Aus dem Polizeibericht: Ein paar Gläser zu viel

Bérengère BEFFORT
Mit zu viel Alkohol im Blut erwischten die Polizisten in der Nacht zum Freitag wiederum mehrere Autofahrer. Die Geschwindigkeitsbegrenzungen und Verkehrsschilder hatten die Fahrer nicht mehr ganz so ernst genommen.

(C./BB) - Wer's in der Nacht eilig hat, nimmt am liebsten den kürzesten Weg. Und das ist bekanntlich geradeaus - ganz gleich, ob sich Verkehrsinseln und -schilder vorfinden. Das scheint sich jedenfalls eine Autofahrerin gedacht zu haben, als sie nach einem Unfall in Hellange mit Sachschäden am Wagen weiterfuhr. Sie hatte eine Verkehrsinsel überquert und ein Hinweisschild erfasst.

Eine Polizeistreife hatten die Ereignisse allerdings beobachtet und stoppte die Fahrerin. Der Alkoholtest verlief positiv, der Führerschein wurde eingezogen.

Zu schnell und betrunken

Ähnlich erging es weiteren Autofahrern in der Hauptstadt. Eine Polizeistreife bemerkte einen Autofahrer, der beim Verlassen des Parking Bouillon gegen den Bordstein fuhr und anschließend mit stark überhöhter Geschwindigkeit in Richtung Kreisverkehr raste. Der Wagen wurde angehalten. Auch hier war Alkohol im Spiel.

Ein gewagtes Überholmanöver machte in der Nacht zum Samstag ein anderes Fahrzeug am Boulevard Royal. Die Polizei griff hier ebenfalls ein: Der Alkoholtest war positiv, der Führerschein musste zurückgelassen werden.

Stark betrunken hatte sich in einem vierten Fall ein Autofahrer in Kehlen hinters Steuer gesetzt. Die Polizisten machten den  Fahrer auf sein Fehlverhalten aufmerksam, doch dieser rastete aus. Der Fahrer wurde gegenüber den Beamten und Anwesenden gewalttätig. So verbrachte der Betrunkene die Nacht in der Ausnüchterungszelle. Der Mann verletzte sich während seiner Inhaftierung und musste medizinisch versorgt werden. Die Polizei erstellte Strafanzeige wegen Rebellion und fahren unter Alkoholeinfluss.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema