Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Aus dem Polizeibericht: Ein Dealer verhaftet, ein Dealer protokolliert
Lokales 04.03.2017

Aus dem Polizeibericht: Ein Dealer verhaftet, ein Dealer protokolliert

Die Polizei machte am Freitag zwei Drogendealer ausfindig.

Aus dem Polizeibericht: Ein Dealer verhaftet, ein Dealer protokolliert

Die Polizei machte am Freitag zwei Drogendealer ausfindig.
Foto: Steve Remesch / LW-Archiv
Lokales 04.03.2017

Aus dem Polizeibericht: Ein Dealer verhaftet, ein Dealer protokolliert

Am Freitag haben Polizisten in Luxemburg-Stadt einen Drogendealer festgenommen. In Mersch wurde ein weiterer während einer Fahrzeugkontrolle ermittelt.

Am Freitagabend gegen 19.15 Uhr konnten Polizeibeamte in Luxemburg-Stadt zwei Männer beobachten, die Kontakt miteinander aufnahmen und dann gemeinsam auf den Boulevard Dr. Charles Marx einbogen.

Die Beamten vermuteten einen Drogendeal und entschieden sich dazu, die beiden Männer zu kontrollieren. Schließlich gestand einer der beiden, dass er Kokain beim anderen kaufen wollte.

Beide wurden für weitere Untersuchungen zur Dienststelle gebracht. Die Staatsanwaltschaft ordnete die Verhaftung des Dealers an.

Dealer zufällig entlarvt

In Mersch kontrollierten Polizisten am Freitag gegen 16.40 Uhr ein Fahrzeug, das nicht ordnungsgemäß angemeldet war. Während dieser Kontrolle fiel den Beamten der Geruch von Marihuana auf, woraufhin sie das komplette Auto untersuchten.

Im Handschuhfach entdeckten sie eine größere Geldsumme, während sie im Kofferraum eine Plastiktüte mit einer kleinen Menge Marihuana, eine digitale Waage, ein Mobiltelefon und weitere Utensilien entdeckten.

Bei der anschließenden Hausdurchsuchung fand der Drogenspürhund eine weitere kleine Menge an Marihuana. Der Beschuldigte bekannte sich schließlich als Dealer und wurde protokolliert. Das Fahrzeug und sämtliche Drogenutensilien wurden von der Polizei beschlagnahmt.


Folgen Sie uns auf Facebook und Twitter und abonnieren Sie unseren Newsletter.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Polizeibericht: Polizisten verhindern Spritklau
Um seine Tankrechnung nicht bezahlen zu müssen, hat ein Mann Freitagabend die Erkennungstafeln seines Fahrzeuges mit Klebeband abgedeckt. Die Polizei machte ihm aber einen Strich durch die Rechnung.
Dem Polizeibericht zufolge verlief die Nacht aber "ohne große Zwischenfälle"