Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Aus dem Polizeibericht: Das schlechte Gewissen
Am Samstag und in der Nacht zu Sonntag hat die Polizei wieder zahlreiche Führerscheine eingezogen.

Aus dem Polizeibericht: Das schlechte Gewissen

Foto: Lex Kleren
Am Samstag und in der Nacht zu Sonntag hat die Polizei wieder zahlreiche Führerscheine eingezogen.
Lokales 07.01.2018

Aus dem Polizeibericht: Das schlechte Gewissen

Mehrere betrunkene Unfallfahrer haben in der Nacht zum Sonntag Fahrerflucht begangen. Einige von ihnen waren allerdings kurze Zeit später geständig.

(m.r.) - Am Samstag und in der Nacht zum Sonntag hat die Polizei wieder zahlreiche Führerscheine eingezogen. Kurz nach Mitternacht wurde der Polizei in Düdelingen eine Fahrerflucht gemeldet. Der Fahrer hatte ein anderes Auto und ein Verkehrsschild beschädigt. Der Schuldige stellte sich selbst bei der Dienststelle und war geständig. Ein Alkoholtest verlief positiv, der Führerschein wurde eingezogen und eine Anzeige erstellt.

Auch in Remerschen beging ein betrunkener Fahrer zunächst Fahrerflucht ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Alkohol und Drogen: Dealer verschlucken Drogen
Die Polizei nahm am Samstag zwei mutmaßliche Drogendealer fest, die dabei waren ihre Ware zu verschlucken. Daneben mussten Polizisten bei Unfällen und Schlägereien eingreifen - zumeist wegen zu viel Alkohol.
Aus dem Polizeibericht: Unfälle, Randale und kleine Fluchten
Die Polizei meldet aus den vergangenen Stunden eine Reihe von kleineren Zwischenfällen. In Kehlen musste sich ein Busfahrer am Ende der Tour gegen einen Fahrgast wehren, der sich stark angetrunken schlafen gelegt hatte. Der Mann wurde in Gewahrsam genommen.
Wegen Alkohol am Steuer musste die Polizei mehrfach eingreifen.