Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Aus dem Polizeibericht: Betrunkene Autofahrer und hungrige Einbrecher
Lokales 2 Min. 07.07.2017

Aus dem Polizeibericht: Betrunkene Autofahrer und hungrige Einbrecher

Aus dem Polizeibericht: Betrunkene Autofahrer und hungrige Einbrecher

Foto: Guy Jallay
Lokales 2 Min. 07.07.2017

Aus dem Polizeibericht: Betrunkene Autofahrer und hungrige Einbrecher

Sophie HERMES
Sophie HERMES
Erneut haben mehrere Verkehrsteilnehmer die Regeln missachtet. Es kam zu Unfällen und Führerscheinentzügen wegen übermäßigen Alkoholkonsums oder überhöhter Geschwindigkeit. In Warken wurde unterdessen eingebrochen.

(SH) - Auch in der Nacht zum Freitag kam es auf Luxemburgs Straßen zu mehreren Verkehrsunfällen. Insgesamt wurden dabei drei Personen verletzt.

Zwischen Itzig und Contern war ein Autofahrer gegen 1 Uhr mit seinem Wagen gegen einen Baum geprallt. Dabei wurde eine Person verletzt. Im Einsatz waren ein Rettungswagen aus der Hauptstadt, die First Responder aus Hesperingen, Feuerwehr aus Luxemburg-Stadt und Hesperingen, der SAMU aus Esch/Alzette sowie die Polizei.

In der Route d'Arlon in Capellen kam es am Donnerstag kurz vor 23 Uhr unterdessen zu einer Kollision zwischen zwei Wagen. Ein Autofahrer hatte abgebremst nachdem ein größerer Ast von einem Baum abgeknickt war und in die Straße ragte. Die ihm folgende Autofahrerin bremste ebenfalls rechtzeitig, ein dritter Fahrer kam jedoch nicht zum Stehen, prallte gegen das zweite Fahrzeug, das seinerseits gegen das erste prallte. Die Beifahrerin des ersten Wagens wurde zwecks Kontrolle ins Krankenhaus gebracht. Für die Fahrerin im zweiten Wagen hatte der Unfall jedoch auch Folgen. Sie hatte etwas zu viel Alkohol intus und die Kontrollbescheinigung ihres Wagens war seit längerem abgelaufen. Vor Ort waren neben der Polizei auch ein Rettungswagen und die Feuerwehr aus Mamer.

Kurz nach 19 Uhr war wollte eine Fahrerin in der Rue de Beyren in Obersyren  auf ihr Grundstück fahren. Eine herannahende Verkehrsteilnehmerin rannte ihr allerdings ins Heck. Wie sich herausstellte, stand die Fahrerin unter Alkoholeinfluss. Ihr wurde ein Fahrverbot zugestellt. Zwei Personen kamen unterdessen zwecks Untersuchung ins Krankenhaus. Im Einsatz waren die Polizei, ein Rettungswagen aus Luxemburg-Stadt und die Rettungsdienste aus Niederanven-Schüttringen.

Beim Materialschaden blieb es unterdessen kurz vor 2 Uhr bei einem Unfall im Kreisverkehr Raemerich in Esch/Alzette. Ein Autofahrer hatte bei einem Überholmanöver die Kontrolle über seinen Wagen verloren und war ins Schleudern geraten. Der Alkoholtest war positiv, der Führerschein wurde eingezogen. Vor Ort waren Polizei und Feuerwehr aus Esch/Alzette.

Weitere Führerscheinentzüge gab es am Donnerstagabend wegen zu hohen Alkoholkonsums zwischen Sandweiler und Moutfort sowie auf der A4 in Richtung Luxemburg-Stadt. Zwischen Michelshof und Echternach hatte sich ein Fahrer unterdessen nicht an die Geschwindigkeit gehalten. Er fuhr mit 152 anstelle der erlaubten 90 km/h und ist seine Fahrlizenz nun ebenfalls los.

Einbrecher isst Baguette

Eine böse Überraschung erlebte unterdessen die Bewohnerin eines Appartements in der Rue de Welscheid in Warken in der Nacht zum Freitag. Sie hatte Geräusche gehört und bemerkte dann, dass ein Einbrecher in ihrer Küche Baguette aß. Der Mann flüchtete durch ein Fenster. Er war 1,70 Meter gross, zwischen 20 und 30 Jahre alt, trug kurzes dunkles Haar, dunkelgrüne Kleidung und hatte eine kräftige Statur.

Folgen Sie uns auf Facebook und Twitter und abonnieren Sie unseren Newsletter.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema