Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Aus dem Polizeibericht: Autofahrer mit zu viel Alkohol im Blut
Lokales 01.07.2017

Aus dem Polizeibericht: Autofahrer mit zu viel Alkohol im Blut

Bei zu starker Alkoholeinnahme kann die Polizei einem Fahrer vier Punkte auf dem Führerschein abziehen. Das Strafmaß kann je nach Schwere noch viel höher sein.

Aus dem Polizeibericht: Autofahrer mit zu viel Alkohol im Blut

Bei zu starker Alkoholeinnahme kann die Polizei einem Fahrer vier Punkte auf dem Führerschein abziehen. Das Strafmaß kann je nach Schwere noch viel höher sein.
Foto: Pologi/Pixabay
Lokales 01.07.2017

Aus dem Polizeibericht: Autofahrer mit zu viel Alkohol im Blut

Bérengère BEFFORT
Bérengère BEFFORT
In der Nacht zum Samstag hat die Polizei über 80 Alkoholkontrollen durchgeführt. In mehreren Fällen war der Promillegehalt zu hoch.

(BB/C.) - Alkohol und Auto fahren, das passt nicht zusammen. In der Nacht zum Samstag hat die Polizei wiederum einige Fahrer dabei erwischt, die zu tief ins Glas geschaut hatten.

Die Polizisten haben in der Hauptstadt 82 Fahrer einem Atemtest unterzogen. In sieben Fällen war das Resultat positiv: Sechs Fahrer wurden protokolliert und eine Person bekam eine gebührenpflichtige Verwarnung. In drei Fällen wurden die Führerscheine sofort eingezogen.

Gefährliches Fahrverhalten und zu viel Alkohol

Auf der A3 bei Düdelingen wurde eine Polizeistreife auf einen Geländewagen aufmerksam, der zeitweise auf dem Pannenstreifen fuhr. Als die Beamten den Wagen stoppen wollten, missachtete der Fahrer mehrmals die Haltezeichen. Als der Fahrer dann doch anhielt, beschimpfte er die Beamten. Der Atemtest verlief positiv. Dem Fahrer wurde ein Fahrverbot zugestellt.

Ein weiterer Fall ereignete sich gegen 3 Uhr morgens. Der Polizei wurde in Düdelingen ein gefährliches Fahrverhalten gemeldet. Der Wagen war auch ohne Beleuchtung unterwegs. Bei der Kontrolle stellte sich heraus, dass die Fahrerin so betrunken war, dass sich selbst nicht mehr den Atemtest durchführen konnte. Außerdem konnte sie keinen Führerschein vorweisen. Auch hier wurde der Führerschein eingezogen.

Drei weitere Führerscheine mussten die Polizisten in Windhof, Garnich und Niederkorn wegnehmen. Die Fahrer waren zu sehr alkoholisiert.

Zu schnell unterwegs war dann eine Person in Esch-Alzette. Das Radargerät wies 91 km/Stunde auf, dort wo allerdings nur 50 km/Stunde erlaubt sind. In Monnerich hatte der Fahrer eines abgestellten Wagens keinen gültigen Führerschein. Die Polizei hat Protokoll erstellt.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema