Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Aus dem Polizeibericht: Alkohol, Drogen und Randalierer
Bei mehreren Kontrollen musste die Polizei in der Nacht auf Mittwoch eingreifen.

Aus dem Polizeibericht: Alkohol, Drogen und Randalierer

Archivfoto: Serge Waldbillig
Bei mehreren Kontrollen musste die Polizei in der Nacht auf Mittwoch eingreifen.
Lokales 30.09.2015

Aus dem Polizeibericht: Alkohol, Drogen und Randalierer

Die Polizei musste sich in der Nacht auf Mittwoch einmal mehr mit Autofahrern beschäftigen, denen die elementaren Regeln sicheren Fahrens abhanden gekommen sind.

(TJ) - In Düdelingen fiel einer Polizeistreife gegen 20.30 Uhr ein stark beschädigtes Fahrzeug auf. Einzelne Karosserieteile hingen herab und schrammten über die Fahrbahn, das Fahrzeug war rundum zerbeult. Der Mann stand unter Drogen- und Alkoholeinfluss. Die französischen Behörden bestätigten zudem, dass er nicht im Besitz eines gültigen Führerscheins ist. Zudem besteht der Verdacht, dass das Fahrzeug gestohlen wurde. Die Ermittlungen laufen.

Insgesamt drei Fahrer fielen bei Kontrollen in Luxemburg, Monnerich und Esch/Alzette wegen zu hohem Alkoholkonsum auf. Ihre Führerscheine wurden eingezogen.

Randalierer

In Rümelingen gefiel einem ebenfalls betrunkenen Fahrer die Tatsache, dass die Polizei seinen Führerschein einbehalten wollte, nicht wirklich. Er randalierte und wurde ausfällig. Den Beamten gelang es nicht, den aufgebrachten Automobilisten zu beruhigen, so dass der Mann den Rest der Nacht in der Arrestzelle verbringen musste.

Mehr zum Thema:

Unfall mit Todesfolge kurz vor Dippach: Fußgänger in der Dunkelheit von Auto erfasst


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Polizeibericht: Viel zu viel Alkohol
Sieben Vorfälle im Straßenverkehr verzeichnete die Polizei vom späten Samstagnachmittag bis zum Sonntagmorgen. Jedes Mal war Alkohol im Spiel. Ein betrunkener Fahrer rannte denn auch in einen Polizeiwagen.
Zu schnell und mit zu viel Alkohol im Blut waren am Wochenende erneut mehrere Fahrer unterwegs.