Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Alkohol am Steuer - Führerscheinentzüge
Lokales 21.11.2016 Aus unserem online-Archiv
Aus dem Polizeibericht

Alkohol am Steuer - Führerscheinentzüge

Aus dem Polizeibericht

Alkohol am Steuer - Führerscheinentzüge

Foto: Chris Karaba
Lokales 21.11.2016 Aus unserem online-Archiv
Aus dem Polizeibericht

Alkohol am Steuer - Führerscheinentzüge

Sophie HERMES
Sophie HERMES
Am Sonntagabend musste die Polizei mehrmals eingreifen, weil Fahrer zu viel Alkohol getrunken hatten. Zwei Führerscheine wurden eingezogen - ein dritter Fahrer war gar nicht im Besitz einer Fahrlizenz.

(SH) - Am Sonntagabend musste die Polizei mehrmals eingreifen, weil Fahrer zu viel Alkohol getrunken hatten.

Kurz vor 20 Uhr hatte eine Frau einen Verkehrsteilnehmer gemeldet, der sein Auto zwischen Diekirch und Erpeldingen in Schlangenlinien steuerte. Die Fahrerin blieb hinter dem Fahrzeug. Kurz bevor der Mann bei sich zu Hause eintraf, wurde er von einer Polizeistreife kontrolliert. Ein Atemlufttest bestätigte, dass sich der Fahrer unter Alkoholeinfluss befand. Sein Führerschein wurde eingezogen.

Zwischen Wecker und Berburg war es am Sonntagabend zu einem Verkehrsunfall gekommen. Ein Mann hatte die Kontrolle über seinen Wagen verloren und war gegen einen Baum geprallt. Der Unfallfahrer, der mit einem Firmanauto unterwegs war, hatte seinem Betrieb den Vorfall gemeldet. Die Polizei traf den leicht verletzten Mann vor Ort an. Da er jedoch zu viel Alkohol getrunken hatte, musste er seinen Führerschein abgeben.

Auch in Esch/Alzette verhielt sich ein Verkehrsteilnehmer auffällig. Zu einem Führerscheinentzug konnte es hier allerdings nicht kommen: Gegen den Fahrer bestand bereits ein Fahrverbot. Auch er hatte zu viel getrunken. Da es den Polizisten auf der Dienststelle jedoch nicht möglich war, einen Atemlufttest durchzuführen, wurde er einem Arzt vorgeführt, der eine Blutprobe entnahm. Der Mann, der ein aggressives Verhalten an den Tag legte, wurde im Arrest untergebracht. Der Fall wurde an die Staatsanwaltschaft weitergeleitet.

Folgen Sie uns auf Facebook, Twitter und Instagram und abonnieren Sie unseren Newsletter.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

In drei Fällen wurde die Polizei in der Nacht auf Mittwoch auf Autofahrer aufmerksam, die offensichtlich zu viel getrunken hatten. Zwei davon mussten ihre Fahrerlaubnis abgeben.
Betrunkener Raser in Esch/Alzette
Ihr blaues Wunder erlebten Polizisten am frühen Sonntagmorgen in Esch/Alzette. Als sie einen Autofahrer zum Halten aufforderten, gab dieser Gas.
Der Fahrer bekam ein Protokoll und musste seinen Führerschein abgeben.