Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Aufzug Pfaffenthal-Oberstadt läßt auf sich warten
Der Panoramalift bietet einen Blick über das gesamte Pfaffenthal.

Aufzug Pfaffenthal-Oberstadt läßt auf sich warten

Fotomontage: Steinmetz Demeyer
Der Panoramalift bietet einen Blick über das gesamte Pfaffenthal.
Lokales 17.02.2014

Aufzug Pfaffenthal-Oberstadt läßt auf sich warten

2009 wurde mit dem Bau des Pfaffenthal-Aufzugs begonnen, fertiggestellt werden sollte er bis Herbst 2011. Doch die Tage zogen ins Land, und bis dato ist der Bau immer noch nicht fertig.

(AH) - 2009 wurde mit dem Bau des Pfaffenthal-Aufzugs begonnen, fertiggestellt werden sollte er bis Herbst 2011. Doch die Tage zogen ins Land, und bis dato ist der Bau immer noch nicht fertig.

Neuen Berechnungen nach soll er im Frühjahr 2016 in Betrieb genommen werden können. Bis dahin sind aber noch zwei Winter zu überbrücken, die, falls die Temperaturen zu tief sinken, Schäden am Beton verursachen, und den Bau ein weiteres Mal zeitlich zurückwerfen könnten.

Durch den Konkurs des ersten Bauunternehmens herrschte zwischen August 2011 und Oktober 2012 kompletter Stillstand auf der Baustelle. Doch bereits viel früher, zu Beginn der Bauarbeiten, stießen die Verantwortlichen auf Probleme, mit denen sie nicht gerechnet hatten.

„Die Felsen, in die wir die Anker hineinbohrten, sind durch die unterschiedlichen Stein- und Sandschichten teilweise instabil und so war es nicht möglich, die Stabilisationsarbeiten wie anfangs geplant durchzuführen. Bei den Bohrungen traten bereits nach sieben Metern die ersten Schwierigkeiten auf.

Diese sind aber mittlerweile behoben, die Stabilisationsmauer wurde von sieben auf 16 Meter erhöht. Die Stabilisationsfläche wurde dementsprechend von 200 auf 600 Quadratmeter  ausgedehnt, was gleichzeitig die lange Arbeitsdauer erklärt“, unterstreicht Claude Peschon, leitender Ingenieur bei der Stadt Luxemburg.

Turmbau ab Sommer

Im kommenden Juni sollen die Befestigungsarbeiten definitiv fertig sein. Nach dem Kollektivurlaub im Sommer kann dann auch der Turm des Aufzugs gebaut werden, der ganze 70 Meter hoch wird und eine spezielle Kletterschalung erhält.

Im Frühjahr 2015 soll dieser Turm voraussichtlich fertiggestellt sein. Läuft alles nach Plan, kann von März bis August 2015 die Fußgängerbrücke montiert werden. Diese wird in der Fabrik vorgefertigt und in Stücken geliefert.

Der Lift sieht Platz für zehn Personen und fünf Radfahrer mit ihren Fahrrädern vor, und besitzt eine Tragkraft von fünf Tonnen. Die Dimensionen des Lifts sind 3,70 Meter auf 2,30 Meter. Der Bau des Aufzugs sollte ursprünglich 7,6 Millionen Euro kosten. Mittlerweile belaufen sich die Kosten auf 9,8 Millionen Euro.