Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Aufgefahren und weggefahren
Lokales 3 Min. 28.06.2017 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten
Straftat Fahrerflucht

Aufgefahren und weggefahren

Fahrerflucht ist kein Kavaliersdelikt. Es drohen Haft- und Geldstrafen.
Straftat Fahrerflucht

Aufgefahren und weggefahren

Fahrerflucht ist kein Kavaliersdelikt. Es drohen Haft- und Geldstrafen.
Foto: Lex Kleren
Lokales 3 Min. 28.06.2017 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten
Straftat Fahrerflucht

Aufgefahren und weggefahren

Sophie HERMES
Sophie HERMES
Wer einen Unfall baut, sollte sich den Konsequenzen stellen. Dennoch werden der Polizei jeden Tag acht bis neun Fälle von Fahrerflucht gemeldet. Kann der Fahrer ermittelt werden, muss er mit harten Strafen rechnen.

Sie möchten weiterlesen?

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie jetzt den Artikel „Aufgefahren und weggefahren“.

Als Abonnent haben Sie unbegrenzten Zugang zu allen Wort+ Artikeln. Sie haben noch kein Abonnement? Wählen Sie jetzt Ihren Zugang und lesen Sie den Artikel „Aufgefahren und weggefahren“.

Bereits Abonnent? Hier einloggen.

Digital Monatsabo +
Zeitung am Wochenende

meistgewählt
  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-Paper und Digital Paper
  • Apps für Smartphone und Tablet (iOS und Android)
  • Samstags die Printausgabe im Briefkasten
5 EUR / Woche

Digital Monatsabo

  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-Paper und Digital Paper
  • Apps für Smartphone und Tablet (iOS und Android)
  • Samstags die Printausgabe im Briefkasten
5 EUR / Woche

Bereits Abonnent? Hier einloggen.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

In der Nacht auf Samstag verfehlte ein betrunkener Fahrer nur ganz knapp einige Beamte - sie waren gerade dabei, eine Unfallstelle zu sichern, an der eine alkoholisierte Fahrerin zwei Autos gerammt hatte.
"Oldtimer day" in Steinsel
Leidenschaftliche Fans alter Technik und klassischer Karosserien trafen sich am Sonntag zum "Young & Oldtimers day" in Steinsel.
Nicht weniger als vier Fahrer musste die Polizei zwischen Dienstagnachmittag und Mittwochmorgen stoppen, weil sie alkoholisiert am Steuer ihres Autos saßen und zum Teil Unfälle verursachten.
Ein betrunkener Autofahrer hatte sich am Samstag in den frühen Morgenstunden mit der Polizei angelegt. Zuerst kam es zu einer Verfolgung über einen Parkplatz, dann zu einem Unfall.
Die Fahrt des Flüchtigen endete in einem Unfall.
Am Sonntagabend musste die Polizei mehrmals eingreifen, weil Fahrer zu viel Alkohol getrunken hatten. Zwei Führerscheine wurden eingezogen - ein dritter Fahrer war gar nicht im Besitz einer Fahrlizenz.
Controle de la Vitesse par la Police Grand Ducale, pour la campagne (we) Control your speed, a Alzingen, Luxembourg, 16 Avril 2015. Photo: Chris Karaba