Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Auffällig unterwegs
Lokales 22.12.2018

Auffällig unterwegs

Die Polizei zog in der Nacht zum Samstag die Führerscheine mehrerer alkoholisierter Fahrer ein.

Auffällig unterwegs

Die Polizei zog in der Nacht zum Samstag die Führerscheine mehrerer alkoholisierter Fahrer ein.
Foto: Lex Kleren
Lokales 22.12.2018

Auffällig unterwegs

Mehrere Autofahrer fielen der Polizei in der Nacht zum Samstag durch ihre besondere Fahrweise auf.

19.40 Uhr: Auf der N15 wurde ein Auto gemeldet, das in großen Schlangenlinien fuhr. Eine Polizeistreife konnte den Wagen kurze Zeit später in Büderscheid überprüfen. Ein Alkoholtest beim Fahrer verlief positiv, Protokoll wurde erstellt. Eine Nachfrage der Polizisten bei den belgischen Kollegen ergab, dass der Fahrer einem provisorischen Fahrverbot von 15 Tagen unterliegt. Auch hierfür wurde Protokoll errichtet.

23.15 Uhr: Auf der A13 fand die Polizei hinter dem Tunnel Mondorf einen Wagen vor, der wegen einer Motorpanne fahruntüchtig war. Bei der Kontrolle des Wagens stellten die Beamten fest, dass der Fahrer unter zu hohem Alkoholeinfluss stand. Da er keinen gültigen Versicherungsschutz für den Wagen vorzeigen konnte, wurde das Fahrzeug auf Anordnung der Staatsanwaltschaft vorerst beschlagnahmt. Die Beamten erstellten Protokoll und zogen den Führerschein des Mannes ein.

00.15 Uhr: Bei einer Fahrzeugkontrolle in Heiderscheid stellten die Polizeibeamten einen erhöhten Alkoholeinfluss bei einer Autofahrerin fest. Es wurde Strafanzeige (ohne Führerscheinentzug) infolge eines positiven Alkoholtests (Resultat unter 1.2‰) erstellt.

02.20 Uhr: Auf der Autobahn A1, in Höhe der Auffahrt Munsbach, fiel den Polizisten ein Auto auf, das mit hoher Geschwindigkeit in Richtung Deutschland gesteuert wurde. Die Fahrerin benötigte hierfür beide Fahrspuren und den Pannenstreifen. Als die Polizeistreife das Blaulicht einschaltete, schrammte die Fahrerin aufgrund ihrer Fahrweise die Leitplanken. Ein Alkoholtest verlief positiv, ihr Führerschein wurde eingezogen.

03.05 Uhr: Auf Streife in Esch/Alzette fanden Polizisten einen verunfallten Wagen in der Rue de Luxembourg vor. Der Fahrer gab an, dass ihm von einem unbekannten Autofahrer die Vorfahrt genommen wurde und er hieraufhin die Kontrolle über seinen Wagen verlor und in eine Straßenlaterne krachte. Ein Alkoholtest bei dem Mann verlief positiv. Protokoll wurde erstellt und sein Führerschein eingezogen. Der Fahrer wurde mit leichten Verletzungen im Krankenhaus behandelt.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Lust auf noch mehr Wort?
Lust auf noch mehr Wort?
7 Tage gratis testen
E-Mail-Adresse eingeben und alle Inhalte auf wort.lu lesen.
Fast fertig...
Um die Anmeldung abzuschließen, klicken Sie bitte auf den Link in der E-Mail, die wir Ihnen gerade gesendet haben.