Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Aufatmen nach der Drogenrazzia
Lokales 5 Min. 20.10.2018 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Aufatmen nach der Drogenrazzia

Die Sicherheitskräfte haben am Dienstag in kürzester Zeit zahlreiche Personen in der Escher Avenue de la Gare 
überwältigt.

Aufatmen nach der Drogenrazzia

Die Sicherheitskräfte haben am Dienstag in kürzester Zeit zahlreiche Personen in der Escher Avenue de la Gare 
überwältigt.
Fotos: Gerry Huberty
Lokales 5 Min. 20.10.2018 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Aufatmen nach der Drogenrazzia

Nicolas ANEN
Nicolas ANEN
Nach der Drogenrazzia in der Escher Avenue de la Gare ist Ruhe in der Straße eingekehrt. Einwohner und Geschäftsleute atmen auf. Aber bei der Aktion sind auch Unschuldige festgehalten worden
Direkt weiterlesen?

Für nur 2,50€ pro Woche können Sie diesen Artikel „Aufatmen nach der Drogenrazzia“ lesen und erhalten Zugang zu allen Artikeln.

  • Immer und überall bestens informiert
  • Rund um die Uhr Zugriff auf unsere Premium-Artikel
  • Gratis Newsapp für Ihr Smartphone und Tablet
Zu den Abonnements

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Am Samstag erwischte ein Mann zwei Einbrecher auf frischer Tat, sie bedrohten ihn mit einem Schraubenzieher.
Zwei Einbrecher wurden am Samstag in einem Bürogebäude auf frischer Tat ertappt.
Drogenrazzia in Echternach
Fünf Personen wurden am Donnerstag während einer größeren Drogenrazzia in Echternach verhaftet.
Drogenhandel im hauptstädtischen Bahnhofsviertel
Auch wenn die Drogengeschäfte im Bahnhofsviertel tagsüber deutlich weniger sichtbar sind, hat sich die hauptstädtische Szene keineswegs in andere Landesteile verlagert.
Notdürftig entsorgte Drogenutensilien: Benutzte Einwegspritzen in einer Regenrinne in einem Hinterhof in der hauptstädtischen Rue de Strasbourg.