Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Auf zwei Rädern Steuern sparen
Lokales 14.08.2018

Auf zwei Rädern Steuern sparen

Auf zwei Rädern am Stau vorbei und dabei Geld sparen: 1.523 Personen setzten 2017 ihr neues Fahrrad von den Steuern ab.

Auf zwei Rädern Steuern sparen

Auf zwei Rädern am Stau vorbei und dabei Geld sparen: 1.523 Personen setzten 2017 ihr neues Fahrrad von den Steuern ab.
Foto: Pierre Matgé
Lokales 14.08.2018

Auf zwei Rädern Steuern sparen

Über 1.500 Personen haben im vergangenen Jahr ihr neues Fahrrad oder Pedelec von den Steuern abgesetzt. Ein ermutigendes Ergebnis, finden die zuständigen Minister.

(SH) - An der Idee, ein Fahrrad oder Pedelec als Transportmittel zu nutzen, scheinen immer mehr Luxemburger Gefallen zu finden. Um diese Entwicklung zusätzlich zu unterstützen, hat die Regierung mit der Steuerreform von 2017 einen Nachlass in Höhe von 300 Euro eingeführt für Personen, die sich ein neues Rad kaufen.

Wie aus der Antwort von Finanzminister Pierre Gramegna und Nachhaltigkeitsminister François Bausch auf eine parlamentarische Anfrage der Abgeordneten Henri Kox und Josée Lorsché (Déi Gréng) hervorgeht, haben im vergangenen Jahr zahlreiche Steuerzahlende diese Möglichkeit genutzt. So wurden von der zuständigen Verwaltung in 1.523 Fällen einem Nachlass stattgegeben. "Dies sind ermutigende erste Ergebnisse im Hinblick auf eine aktivere und nachhaltigere Mobilität, so wie sie von der Steuerreform gewollt war", erklären die Minister.

Allerdings weisen sie auch darauf hin, dass noch nicht alle Unterlagen für das Steuerjahr 2017 überprüft wurden. Demnach sei es zu früh, um eine definitive Bilanz zu ziehen. Auch Zahlen für 2018 liegen noch keine vor.