Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Auf Schloss Vianden: Spektakuläres Treiben anno Tobak

Auf Schloss Vianden: Spektakuläres Treiben anno Tobak

Foto: Nico Muller
Lokales 32 29.07.2017

Auf Schloss Vianden: Spektakuläres Treiben anno Tobak

Nico MULLER
Nico MULLER
Auf Schloss Vianden sind die Uhren zur Zeit um einige Jahrhunderte zurückgedreht. Mittelalterliches Volk ist für neun Tage eingezogen und treibt sein teilweise etwas befremdliches Unwesen.

(NiM) - Das Mittelalterfest auf Schloss Vianden, eines der bedeutendsten im Land und in der Großregion, öffnete am Samstag seine Türen und die Besucher kamen wieder Mal in Scharen. Bis zum kommenden Sonntag, 6. August, erwarten die Organisatoren, die „Amis du Château de Vianden“, um die 30 000 Besucher.

Eine knappe Hundertschaft an Mitwirkenden lassen die Besucher nun während einer Woche in der imposanten Hofburg buntes Treiben von anno Tobak, Ritterlager sowie Feuer- und Kampfshows erleben. Daneben sorgen Musketiere, Gaukler, Minnesänger, Falkner, Fahnenschwinger, Schlangentänzerinnen und orientalische Tänzerinnen für viel Abwechslung, wobei garantiert nicht nur Erwachsene, sondern auch Kinder auf ihre Kosten kommen.

Auf dem Handwerkermarkt lässt sich denn auch sicher ein schönes Erinnerungsstück an die mittlerweile bereits 16. Auflage dieses  Mittelalterfestes, das weit und breit seinesgleichen sucht,  finden.



Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Sehen, staunen, genießen
Am Wochenende hat auf Schloss Vianden das Mittelalter wieder Einzug gehalten. Ritter, Fakire, Schlangentänzerinnen und viele dunkle Gestalten sorgen für unvergessliches Spektakel.