Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Auf Hausbesitzer wartet viel Papierkram
Lokales 2 Min. 13.06.2016 Aus unserem online-Archiv
Nach den Überschwemmungen

Auf Hausbesitzer wartet viel Papierkram

Nach den Überschwemmungen heißt es für viele Hausbesitzer, die Schäden genau zu beziffern.
Nach den Überschwemmungen

Auf Hausbesitzer wartet viel Papierkram

Nach den Überschwemmungen heißt es für viele Hausbesitzer, die Schäden genau zu beziffern.
Foto: Pierre Matgé
Lokales 2 Min. 13.06.2016 Aus unserem online-Archiv
Nach den Überschwemmungen

Auf Hausbesitzer wartet viel Papierkram

Volker BINGENHEIMER
Volker BINGENHEIMER
Nach den Überschwemmungen der vergangenen zwei Wochen ist die Schadenshöhe noch immer unklar. Das Familienministerium bietet finanzielle Hilfe für betroffene Haushalte an, doch viele Gebrauchsgegenstände sind davon ausgenommen.

(vb) – Nach den Überschwemmungen der vergangenen zwei Wochen ist die Schadenshöhe noch immer unklar. Das Familienministerium bietet finanzielle Hilfe für betroffene Haushalte an, doch viele Gebrauchsgegenstände sind davon ausgenommen.

Starkregen, überschwemmte Straßen und vollgelaufene Keller – zwei Wochen lang hatte eine Unwetterfront Luxemburg fest im Griff. Besonders im Süden und im Südosten des Landes wurden viele Gemeinden stark von Überschwemmungen heimgesucht, während nur ein paar Kilometer weiter ganz gewöhnlicher Regen fiel und gar keine Schäden zu beklagen waren.

Knapp eine Woche nach den letzten Überschwemmungen ist der Schaden an Häusern und Einrichtungen noch immer nicht genau zu beziffern. „Erfahrungsgemäß dauert es mehrere Monate, bis wir Angaben über die Schadenshöhe haben“, heißt es von der ACA, dem Verband der Luxemburger Versicherungsunternehmen.

Entscheidend ist, wo das Wasser herkommt

Zudem hätten die Versicherungen nur dann Angaben über Schäden, wenn diese auch tatsächlich unter den Versicherungsschutz fallen. Bei Überschwemmungen dürfte dies nur in Ausnahmefällen zutreffen: „Wenn das Wasser aus dem Kanaleinlauf ins Haus eindringt, ist der entstehende Schaden durch die Wohngebäudeversicherung abgedeckt. Wenn es aber unter der Kellertür oder durch das Garagentor hereinkommt, greift die Versicherung nicht“, erklärt ACA-Direktor Marc Hengen, der zugibt, dass es im Einzelfall „recht schwierig nachzuweisen ist, wo das Wasser herstammt.“ Die Hausversicherung deckt zudem Schäden an der Elektroinstallation ab, zum Beispiel durch ein Elektrogerät, das im Wasser stand. „In den letzten zwei Wochen gab es in Luxemburg außerdem viele Schäden durch Blitzschlag, dafür kommt ebenfalls die Hausversicherung auf“, sagt Marc Hengen.

Für Haushalte, die Schäden durch Überschwemmungen und Unwetter zu beklagen haben, hat das Familienministerium eigens finanzielle Hilfen angeboten. Allerdings sind die Bedingungen dafür restriktiv: Fahrzeuge, Gartenmöbel, Unterhaltungselektronik, Saunaeinrichtung, Bücher, Autos und Fahrräder können nicht ersetzt werden – also klassischerweise all das, was der Normalhaushalt im Keller lagert. Ausgenommen sind zudem alle Schäden, die bereits von einer Versicherung übernommen werden.

Restriktive Bedingungen

„Die Hilfen sind zum einen für Schäden am Gebäude selbst gedacht und zum anderen für notwendige Gegenstände wie Waschmaschinen oder eine Einbauküche“, erklärt Marc Meyers vom Familienministerium. Die Hilfen hängen vom Gehalt des Haushalts, der Anzahl der Familienmitglieder sowie den Überschwemmungsschäden ab. Eine Kommission entscheidet über jeden Antrag von Fall zu Fall. Um in den Genuss des Geldes zu kommen, müssen die Antragsteller Belege abgeben und Fotos vom Ausmaß der Schäden machen.

Wer eine Erstattung vom Ministerium anfragen möchte, muss dafür ein mehrseitiges Formular ausfüllen – bis heute ist noch kein Antrag eingegangen.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Entschädigung nach Überschwemmungen
Nachdem der erste Schock nach den Überschwemmungen vom 22. Juli überwunden ist, müssen sich die Leute im Ernztal nun um ihre Finanzen kümmern. Unterschiedliche Akteure spielen bei der Entschädigung eine Rolle.
Die Aufräumarbeiten, wie hier einige Tage nach der Katastrophe in Reisdorf, sind in vielen der Häuser nun abgeschlossen.
Das Wasser geht, der Schaden bleibt
Nach den Überschwemmungen kommt das Aufräumen und die angerichteten Schäden werden sichtbar. Doch, wie wird den Betroffenen materiell geholfen? Wofür kommen Versicherungen auf? Und wieso können die Menschen nicht per SMS gewarnt werden?
Kaskoversicherungen kommen für Schäden an Fahrzeugen auf - auch im Fall von Hochwasser.
Überschwemmungen in Sassenheim
Nachdem das Flüchtlingsheim in Sassenheim am Montag evakuiert wurde, laufen die Reinigungsarbeiten. Ein Bewohner schoss beeindruckende Fotos vor der Überschwemmung und der Evakuierung.
Innondations Sanem dégâts - Sanem  - 08.06.2016 - © claude piscitelli
Nach starken Regenfällen
In den letzten Tagen kam es wegen Dauerregen immer wieder zu Überschwemmungen. Am Freitag steigt der Pegel der Mosel weiter an, vereinzelt sind bereits Straßen gesperrt worden.
Anfang Februar war die Mosel bereits über die Ufer getreten, unter anderem in Grevenmacher.
Hauptleitung in Düdelingen geplatzt
Riesige Mengen Wasser sind in der Nacht auf Mittwoch durch die Luxemburger Straße in Düdelingen geflossen. Das Wasser flutete Keller und Garagen.