Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Auf frischer Tat ertappt
Lokales 03.06.2018 Aus unserem online-Archiv

Auf frischer Tat ertappt

Zwei Einbrecher wurden am Samstag in einem Bürogebäude auf frischer Tat ertappt.

Auf frischer Tat ertappt

Zwei Einbrecher wurden am Samstag in einem Bürogebäude auf frischer Tat ertappt.
Foto: Marc Wilwert
Lokales 03.06.2018 Aus unserem online-Archiv

Auf frischer Tat ertappt

Michèle GANTENBEIN
Michèle GANTENBEIN
Am Samstag erwischte ein Mann zwei Einbrecher auf frischer Tat, sie bedrohten ihn mit einem Schraubenzieher.

Am Samstag überraschte ein Mann in einem Bürogebäude in der Rue de Luxembourg in Leudelingen zwei Einbrecher auf frischer Tat. Die Täter bedrohten ihn mit einem Schraubenzieher und flohen kurze Zeit später, vermutlich mit einem kleinen, weißen Auto. Beide Täter sprachen Französisch, waren von kleiner Statur und korpulent.

In der Rue Eweschbour in Kayl brachen am Samstag zwischen 19 und 22.50 Uhr unbekannte Täter in ein Wohnhaus ein.  

In der Nacht zum Sonntag wurde die Polizei in die Avenue de la Gare in Diekirch gerufen. Dort hatten Zeugen gegen 03.15 Uhr Hilfeschreie vernommen und ein Auto gesichtet, das mit laufendem Motor in der Straße stand. Beim Eintreffen der Polizeistreife flüchtete eine Person. Die Beamten nahmen die Verfolgung auf und konnten ihn einholen.

Der Mann stand unter Alkohol- und Drogeneinfluss. Er wehrte sich heftig gegen die Polizeibeamten und versetzte einem Beamten Fußtritte. Die Polizisten legten ihm Handschellen an, dabei spuckte der Mann zwei Beamten ins Gesicht. Er wurde zwecks Untersuchung ins Krankenhaus gebracht.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Aus dem Polizeibericht
In Wiltz wurde eine Gruppe von Einbrechern verhaftet. Sie sind vermutlich auch für die rezenten Fahrzeugeinbrüche verantwortlich. In der Hauptstadt hatte die Polizei mit einem Mann zu tun, der meinte, seinen blanken Hintern zeigen zu müssen.
Die Polizei hatte in der Nacht zum Sonntag mit Randalierern und Einbrechern zu tun.
Aus dem Polizeibericht
Im Dunkeln waren wieder einmal die Langfinger in Luxemburg unterwegs. Nicht weniger als acht Einbrüche, Diebstähle und Autoeinbrüche gab es in der Nacht zum Samstag.
Auch in den letzten Stunden des Jahres hatte die Polizei genug zu tun. Zwei Fahrer mussten ihren Führerschein wegen übermäßigen Alkoholkonsums abgeben, in Eschdorf wurde eine Telefonzelle durch Böller zerstört, in Ettelbrück ein Mann, der Drogen bei sich trug gestoppt.
Eine Person wurde am frühen Sonntagmorgen von vier bis fünf Tätern brutal zusammengeschlagen. Einer der Täter wurde noch vor Ort festgenommen.
Polizei
Der Polizeibericht von Sonntagvormittag steht jenem von Samstag in nichts nach. Wieder gab es sinnlose Gewalt bei Schlägereien und Raubüberfällen.
Die Polizei hatte in der Nacht wieder alle Hände voll zu tun.