Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Nationalfeiertag in bescheidenem Rahmen
Lokales 17.06.2021
Auf dem Kanounenhiwwel

Nationalfeiertag in bescheidenem Rahmen

Wie im Vorjahr gibt es eine kleine Feier auf dem Kanounenhiwwel.
Auf dem Kanounenhiwwel

Nationalfeiertag in bescheidenem Rahmen

Wie im Vorjahr gibt es eine kleine Feier auf dem Kanounenhiwwel.
Foto: SIP / LW-Archiv
Lokales 17.06.2021
Auf dem Kanounenhiwwel

Nationalfeiertag in bescheidenem Rahmen

David THINNES
David THINNES
Wie im Vorjahr fallen die Feierlichkeiten am 23. Juni etwas kleiner aus: Die Staatsspitze trifft sich auf dem Kanounenhiwwel.

Die Corona-Pandemie hat noch immer Einfluss auf Veranstaltungen in Luxemburg. So wird der Nationalfeiertag - wie im Vorjahr - auch 2021 kleiner ausfallen: keine Militärparade, kein Te Deum, kein Feuerwerk, keine Party.

Um den Geburtstag von Staatschef Großherzog Henri zu feiern, treffen sich am Mittwoch, 23. Juni,  Minister, Abgeordnete, Staatsräte, Mitglieder des Schöffenrats der Stadt Luxemburg sowie Vertreter der Justiz, des Diplomatiecorps, der Polizei und der Armee auf dem Kanounehiwwel. Dies teilte die Regierung am Donnerstag in einer Pressemitteilung mit.


Mäi Lëtzebuerg: Zwölf Statements zur Luxemburger Identität
Ein Nationalfeiertag ohne Fest aber trotzdem ein Feiertag, der zum Nachdenken anregt. Was bedeutet "Lëtzebuerg" im Jahr 2020? Zwölf Persönlichkeiten quer durch die Gesellschaft, zwölf verschiedene Meinungen im Video.

Großherzog Henri wird um 11 Uhr auf dem Boulevard F.D. Roosevelt vom Präsidenten des Parlaments, Fernand Etgen, Premierminister Xavier Bettel und Lydie Polfer, Bürgermeisterin der Hauptstadt, empfangen. Neben Großherzog Henri werden auch Bettel und Etgen dann eine Rede halten.

  Eine Tradition bleibt aber trotz Corona-Pandemie erhalten: Nach der Feier werden in Fetschenhof/Cents 21 Kanonenschüsse zu Ehren von Großherzog Henri abgefeuert.  

Folgen Sie uns auf Facebook, Twitter und Instagram und abonnieren Sie unseren Newsletter.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema