Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Auch Menschen mit milderen Symptomen sollen getestet werden
Lokales 31.03.2020 Aus unserem online-Archiv

Auch Menschen mit milderen Symptomen sollen getestet werden

In Luxemburg soll verschärft getestet werden.

Auch Menschen mit milderen Symptomen sollen getestet werden

In Luxemburg soll verschärft getestet werden.
Foto: Gerry Huberty
Lokales 31.03.2020 Aus unserem online-Archiv

Auch Menschen mit milderen Symptomen sollen getestet werden

Sophie HERMES
Sophie HERMES
In Luxemburg sollen die Tests großflächiger durchgeführt werden - dies bei Menschen, die Symptome aufweisen, die auf eine Erkrankung hinweisen, und bei Pflegepersonal, das ungeschützt Kontakt zu Infizierten hatte.

Über 16.000 Tests auf eine Corona-Infektion wurden in Luxemburg bereits durchgeführt. Fortan sollen noch mehr Tests durchgeführt werden, dies auch bei Personen, die bisher von den Tests ausgeschlossen waren. Dies rät das Gesundheitsministerium den Ärzten in einem Rundschreiben. 

Demnach sollen Ärzte auch Patienten, die suggestive Symptome - also solche, die nicht unbedingt schwer sind, aber auf eine Covid-19-Erkrankung hinweisen könnten - einen Test verschreiben

Zudem soll Pflegepersonal, das ohne angemessenes Schutzmaterial in engem Kontakt (weniger als zwei Meter Entfernung während mehr als 15 Minuten) zu einer infizierten Person stand, vier bis fünf Tage nach diesem Kontakt getestet werden.  

Grafik: LW


Aus Sicherheitsgründen sollen mögliche infizierte Pflegekräfte nach einem nicht geschützten Kontakt systematisch Schutzmasken tragen. Weisen Pflegekräfte Symptome auf, sollen sie der Arbeit fern bleiben und ebenfalls getestet werden. 


Einblicke ins Escher Krankenhaus
Und plötzlich war alles anders: Zwei Mitarbeiter aus dem Escher CHEM berichten von ihrer Arbeit während der Corona-Krise.

 Menschen, die in Kranken- oder Pflegehäusern verstorben sind, und deren Krankheitsbild mit Covid-19 vereinbar ist, sollen zudem post-mortem auf eine Infizierung getestet werden.

Folgen Sie uns auf Facebook und Twitter und abonnieren Sie unseren Newsletter.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema