Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Auch heute noch kommt Gott zu uns!: Wegweiser zu Weihnachten
Lokales 24.12.2017 Aus unserem online-Archiv

Auch heute noch kommt Gott zu uns!: Wegweiser zu Weihnachten

Wir Menschen scheinen eine außerordentliche Sehnsucht nach Licht zu haben.

Auch heute noch kommt Gott zu uns!: Wegweiser zu Weihnachten

Wir Menschen scheinen eine außerordentliche Sehnsucht nach Licht zu haben.
Foto: Nicole Knoch
Lokales 24.12.2017 Aus unserem online-Archiv

Auch heute noch kommt Gott zu uns!: Wegweiser zu Weihnachten

Wir feiern das Hochfest der Geburt des Herrn, wie Weihnachten im Messbuch genannt wird. Auf sehr unterschiedliche Art und Weise wird in den verschiedenen Texten von Jesus gesprochen, schreibt Nicole Knoch.

Wir feiern das Hochfest der Geburt des Herrn, wie Weihnachten im Messbuch genannt wird. An diesem Fest gibt es eine große Auswahl an verschiedenen Messformularen mit unterschiedlichen biblischen Texten. In dessen Mitte steht aber immer die Geburt Jesu Christi als der Sohn Gottes, von Gott gesandt als Licht für die Welt, zur Vergebung der Sünden. Auf sehr unterschiedliche Art und Weise wird in den verschiedenen Texten von Jesus gesprochen.

Mich persönlich erfreut immer wieder die erste Lesung aus der Heiligen Nacht. Dort heißt es beim Propheten Jesaja: "Das Volk, das im Dunkel lebt, sieht ein helles Licht, über denen, die im Land der Finsternis wohnen, strahlt ein Licht auf." (Jes 9, 1) Der Prophet kündigt den Messias als jemanden an, der die Menschen aus der Dunkelheit befreit, als jemanden, der Licht in ihr Leben bringt.

Besonders in der dunklen Winterzeit wird diese Symbolik leicht verstanden. Und es scheint mir jedes Jahr aufs Neue, dass die Menschen sich heute mehr denn je nach diesem Licht sehnen. Schon seit Wochen erstrahlten auch in diesem Jahr zahlreiche Lichter in unseren Städten und Dörfern. Kaum ein Haus, wo nicht eine Lichterkette hängt, eine Kerze brennt oder sonst ein Leuchter die Dunkelheit heller macht. Überall auch in der Öffentlichkeit erstrahlen Beleuchtungen an Bäumen und Gebäuden. Wir Menschen scheinen eine außerordentliche Sehnsucht nach Licht zu haben.

Genau diese Sehnsucht will Gott erfüllen! Nicht mit künstlichen Lichtquellen aus LED, Kerzenschein und blinkenden Lichterketten. Nein! Er will diese Sehnsucht erfüllen, indem er seinen Sohn in die Welt schickt. Auch heute noch! Ja, auch heute noch kommt Gott zu uns! Wenn wir ihn in unser Leben lassen, dann macht er dieses heller. Er kann uns froh machen, wenn wir dazu bereit sind! Wenn wir es wollen, wird er unser Herz mit Licht erfüllen!


Nicole Knoch, Pfarrassistentin "Par Mamerdall - St. Christophe"

- Alle "Wegweiser"-Texte finden Sie in unserem Dossier.