Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Atomkraftwerk Tihange 2: Stadt Wiltz klagt stellvertretend für Luxemburg
Lokales 21.12.2016

Atomkraftwerk Tihange 2: Stadt Wiltz klagt stellvertretend für Luxemburg

Das AKW Tihange liegt rund 80 Kilometer von der luxemburgischen Grenze entfernt.

Atomkraftwerk Tihange 2: Stadt Wiltz klagt stellvertretend für Luxemburg

Das AKW Tihange liegt rund 80 Kilometer von der luxemburgischen Grenze entfernt.
Foto: Reuters
Lokales 21.12.2016

Atomkraftwerk Tihange 2: Stadt Wiltz klagt stellvertretend für Luxemburg

Cheryl CADAMURO
Cheryl CADAMURO
Der Atomreaktor Tihange 2 soll ausgeschaltet werden - sieben Privatpersonen, ein Unternehmen und drei Kommunen reichen deswegen am Donnerstag Klage ein. Wiltz klagt stellvertretend für Luxemburg - und wird dabei von 40 Gemeinden unterstützt.

(che) - Die Stadt Wiltz, die Städteregion Aachen und die Stadt Maastricht reichen am Donnerstag gemeinsam mit sieben Privatpersonen und einem Unternehmen Klage gegen das Atomkraftwerk Tihange 2 ein. Die Stadt Wiltz klagt dabei stellvertretend für Luxemburg - und wird von 40 Gemeinden aus dem Großherzogtum unterstützt.

Die Städteregion Aachen hatte die Dreiländer-Aktion gegen Tihange 2 ins Leben gerufen. Über 100 Gemeinden aus Deutschland, den Niederlanden und Luxemburg haben sich an dieser Aktion beteiligt - das Bündnis repräsentiere laut Pressemitteilung über 23 Millionen Menschen.

Der Grund für die Klage: Haarrisse in den Reaktordruckbehältern des Atomkraftwerks.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

D’Mäerche vum bëllegen Atomstroum
Äntwert op de Lieserbréif vum Bill Wirtz vum 22. Oktober „Mat gréngen Horrorszenarie mat de Gefiller vun de Leit spillen. D'Angscht virun der Atomenergie gëtt äis an d'Ëmwelt eng deier“.
Am 6. Oktober: Erneuter Zwischenfall in Tihange
In der Atomzentrale Tihange ist es erneut zu einem Zwischenfall gekommen. Wie die belgische Atomaufsicht bekanntgab, war bereits am 6. Oktober im Block drei der Anlage der Notkühlkreislauf ausgefallen.
General view of the Tihange nuclear plant of Electrabel, the Belgian unit of French company Engie, former GDF Suez, in Tihange, Belgium, December 29, 2015. REUTERS/Francois Lenoir
Tihange: Reaktor 2 wieder in Betrieb
Der belgische Reaktor Tihange 2 ist am frühen Samstagmorgen wieder angelaufen. Das teilte der Betreiber Engie Electrabel auf seiner Internetseite mit.
Das Atomkraftwerk im belgischen Tihange steht wegen Sicherheitsmängeln immer wieder in der Kritik.
Lust auf noch mehr Wort?
Lust auf noch mehr Wort?
7 Tage gratis testen
E-Mail-Adresse eingeben und alle Inhalte auf wort.lu lesen.
Fast fertig...
Um die Anmeldung abzuschließen, klicken Sie bitte auf den Link in der E-Mail, die wir Ihnen gerade gesendet haben.