Wählen Sie Ihre Nachrichten​

ArcelorMittal: Großbrand in Kautschuk- Metallschrott-Depot
Lokales 3 12.12.2019 Aus unserem online-Archiv

ArcelorMittal: Großbrand in Kautschuk- Metallschrott-Depot

ArcelorMittal: Großbrand in Kautschuk- Metallschrott-Depot

Foto: CGDIS
Lokales 3 12.12.2019 Aus unserem online-Archiv

ArcelorMittal: Großbrand in Kautschuk- Metallschrott-Depot

Sarah CAMES
Sarah CAMES
Insgesamt 48 Feuerwehrleute und sechs Löschfahrzeuge waren nötig, um die Flammen auf dem ArcelorMittal-Gelände unter Kontrolle zu bringen.

Am Mittwochabend brach auf dem ArcelorMittal-Gelände in Differdingen ein größeres Feuer aus. Gegen 21.40 Uhr wurden die Einsatzkräfte alarmiert. Die Feuerwehr fuhr mit drei Löschfahrzeugen zum Kautschuk-Metallschrott-Depot, in dem das Feuer wütete. Zwei automatische Drehleitern, ein Krankenwagen und ein Kommandofahrzeug fuhren ebenfalls zum Gelände.


Kronospan-Brand hat Folgen für Korn
Die Verschmutzung in der Korn nach dem Kronospan-Brand ist wieder verschwunden. Es könnte aber ein bis zwei Jahre dauern, bis dass der Bach sich auf biologischer Ebene erholt.

Insgesamt waren 48 Feuerwehrleute des CGDIS mit 12 Einsatzfahrzeugen vor Ort. Verletzte gab es nicht zu beklagen.

Die ersten Einsatzkräfte, die zur Stelle waren, begannen gleich damit, das Feuer zu löschen. Durch die starke Rauchentwicklung mussten sie dabei Atemmasken tragen. Vier Wasserlanzen waren notwendig, um das Feuer, das sich über eine Fläche von rund 150 Quadratmeter erstreckte, unter Kontrolle zu bringen.

Da sich die Wasserbeschaffung auf dem Gelände schwierig gestaltete, mussten schließlich noch drei zusätzliche Löschfahrzeuge angefordert werden.

Das Feuer war gegen 23.45 Uhr unter Kontrolle, gegen 1 Uhr war es schließlich komplett gelöscht. Eine Truppe blieb jedoch vorerst vor Ort, um sicherzustellen, dass das Feuer nicht mehr auflodern konnte.

Die Wasserverwaltung wurde von dem Feuer in Kenntnis gesetzt. Das Amt wird prüfen, ob das Feuer und die anschließenden Löscharbeiten das umliegende Gelände verschmutzt haben.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Kronospan-Brand hat Folgen für Korn
Die Verschmutzung in der Korn nach dem Kronospan-Brand ist wieder verschwunden. Es könnte aber ein bis zwei Jahre dauern, bis dass der Bach sich auf biologischer Ebene erholt.