Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Apotheken und Corona: Alles außer Alltag
Lokales 1 2 Min. 10.04.2020 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Apotheken und Corona: Alles außer Alltag

Marianne Meyers Apothekerin in Ulflingen

Apotheken und Corona: Alles außer Alltag

Marianne Meyers Apothekerin in Ulflingen
Christophe Olinger
Lokales 1 2 Min. 10.04.2020 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Apotheken und Corona: Alles außer Alltag

John LAMBERTY
John LAMBERTY
Der Sturm auf die Apotheken hat sich vorerst gelegt, doch den Alltag hat er weggefegt: Ein Blick hinter die Theke bei Marianne Meyers in Ulflingen.

Sie möchten weiterlesen?

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie jetzt den Artikel „Apotheken und Corona: Alles außer Alltag“.

Als Abonnent haben Sie unbegrenzten Zugang zu allen Wort+ Artikeln. Sie haben noch kein Abonnement? Wählen Sie jetzt Ihren Zugang und lesen Sie den Artikel „Apotheken und Corona: Alles außer Alltag“.

Bereits Abonnent? Hier einloggen.

Digital +
Zeitung am Wochenende

meistgewählt
  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-paper und Digital Paper
  • Samstags die gedruckte Zeitung im Briefkasten
5 EUR / Woche

Digital

  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-paper und Digital Paper
  • Samstags die gedruckte Zeitung im Briefkasten
5 EUR / Woche

Bereits Abonnent? Hier einloggen.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Erste Länder lockern Covid-19-Maßnahmen
Mehrere Länder wagen eine erste Lockerung ihrer in der Corona-Krise ergriffenen Maßnahmen. Bei einigen führt der Weg Richtung Normalität über den Baumarkt und den Tennisplatz.
A man rides his bicycle at Vejers Beach in southwest Jutland, Denmark on a sunny March 6, 2020 during the new coronavirus / Covid-19 pandemic. (Photo by John Randeris HANSEN / Ritzau Scanpix / AFP) / Denmark OUT
Schwere Entscheidung: Wer darf leben?
Sollten nicht genügend Intensiv-Betten mit Beatmungsgeräten zur Verfügung stehen, müssen die Ärzte entscheiden, wer intensiv behandelt wird. Die nationale Ethikkommission hat hierzu ein Positionspapier veröffentlicht.
Das Luxemburger Gesundheitssystem bereitet sich auf den Höhepunkt der Infektionswelle vor, in der Hoffnung, dass es nicht zu einer Überlastung der Kapazitäten kommt.