Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Anschluss verpasst
Leitartikel Lokales 2 Min. 13.11.2019 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Anschluss verpasst

Anschluss verpasst

Foto: Lex Kleren
Leitartikel Lokales 2 Min. 13.11.2019 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Anschluss verpasst

Gilles SIEBENALER
Gilles SIEBENALER
Drei Monate vor Einführung des gratis öffentlichen Transports entspricht vor allem das Bus-Angebot nicht den Ansprüchen. Das sollte sich ändern. Sonst droht ein Fehlstart mit unzufriedenen Neu-Nutzern.

Sie möchten weiterlesen?

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie jetzt den Artikel „Anschluss verpasst“.

Als Abonnent haben Sie unbegrenzten Zugang zu allen Wort+ Artikeln. Sie haben noch kein Abonnement? Wählen Sie jetzt Ihren Zugang und lesen Sie den Artikel „Anschluss verpasst“.

Bereits Abonnent? Hier einloggen.

Digital Monatsabo +
Zeitung am Wochenende

meistgewählt
  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-Paper und Digital Paper
  • Apps für Smartphone und Tablet (iOS und Android)
  • Samstags die Printausgabe im Briefkasten
5 EUR / Woche

Digital Monatsabo

  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-Paper und Digital Paper
  • Apps für Smartphone und Tablet (iOS und Android)
  • Samstags die Printausgabe im Briefkasten
5 EUR / Woche

Bereits Abonnent? Hier einloggen.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Die Verkehrslage in der Stadt Luxemburg wird immer dramatischer. Dass die Tram die Situation entschärfen wird, darf inzwischen bezweifelt werden.
Inzwischen stecken auch die Busse im Stau.
Die Avenue de la Liberté ist derzeit aufgrund der Erweiterung des Tramnetzes eine riesige Baustelle. Alles andere als zufrieden darüber sind die Geschäftsleute.
Lokales, Mobilität, mobilité, Bahnhof, vor den Geschäften, Passerelle, Fussgänger Foto: Anouk Antony/Luxemburger Wort
Die vielen Baustellen in der Hauptstadt machen Händlern und Kunden zu schaffen. Doch die Stadtverwaltung reagiert erst spät.
Lokales, Mobilität, mobilité, Bahnhof, vor den Geschäften, Passerelle, Fussgänger Foto: Anouk Antony/Luxemburger Wort