Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Andy Bausch dreht Anti-Cannabis-Spot
Kampagne soll Jugendliche und Eltern über die Gefahren des Cannabis-Konsums aufklären.

Andy Bausch dreht Anti-Cannabis-Spot

Foto: Shutterstock
Kampagne soll Jugendliche und Eltern über die Gefahren des Cannabis-Konsums aufklären.
Lokales 09.10.2013

Andy Bausch dreht Anti-Cannabis-Spot

Am Dienstagmorgen stellte die Polizei in Zusammenarbeit mit dem Innen- und dem Gesundheitsministerium und fünf privaten Unternehmen die neue Anti-Cannabis-Kampagne vor.

(AnLa) - Am Dienstagmorgen stellte die Polizei in Zusammenarbeit mit dem Innen- und dem Gesundheitsministerium und fünf privaten Unternehmen die neue Anti-Cannabis-Kampagne vor.

Die Polizei betont, dass diese Informationskampagne notwendig ist, um die Jugendlichen und ihre Eltern über die Gefahren des Cannabis-Konsums aufzuklären. Abgesehen vom legalen Aspekt, das der Besitz und Konsum von Cannabis strafbar ist, bringt diese ernstzunehmende Droge ebenfalls viele Gefahren für die Gesundheit mit sich. 

THC-Gehalt gestiegen

In den letzten Jahren ist nämlich der THC-Gehalt des ehemaligen Naturprodukts gestiegen und ähnelt immer mehr synthetischen Drogen. Innerhalb der vergangenen zwei Jahren wurde diese Kampagne ausgearbeitet.

Der Aufklärungsspot unter der Regie von Andy Bausch läuft in einer ersten Phase vom 9. Oktober bis 5. November im Kino und vom 9. bis 26. Oktober auf RTL. Parallel zu diesem Trailer läuft eine Kampagne mit Slogans aus dem Film im Radio.

Des Weiteren werden zweisprachige Flyer und Gadgets in Schulen, im Kino und auf dem Aldringen verteilt. Gleichzeitig läuft eine Kampagne auf den Bussen, die ebenfalls auf die Risiken der Droge aufmerksam macht.