Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Analyse zum Finanzbetrug in Hesperingen: Ruf nach Veröffentlichung
Lokales 2 Min. 23.03.2020 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Analyse zum Finanzbetrug in Hesperingen: Ruf nach Veröffentlichung

Ende der kommenden Woche soll die nächste Sitzung des Gemeinderats in Hesperingen stattfinden.

Analyse zum Finanzbetrug in Hesperingen: Ruf nach Veröffentlichung

Ende der kommenden Woche soll die nächste Sitzung des Gemeinderats in Hesperingen stattfinden.
Foto: Chris Karaba
Lokales 2 Min. 23.03.2020 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Analyse zum Finanzbetrug in Hesperingen: Ruf nach Veröffentlichung

Sandra SCHMIT
Sandra SCHMIT
Die Oppositionsparteien in Hesperingen hoffen weiterhin, dass das Analyse zur Veruntreuung von Gemeindegeldern veröffentlicht werden kann - in der kommenden Gemeinderatssitzung könnte darüber diskutiert werden.

Sie möchten weiterlesen?

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie jetzt den Artikel „Analyse zum Finanzbetrug in Hesperingen: Ruf nach Veröffentlichung“.

Als Abonnent haben Sie unbegrenzten Zugang zu allen Wort+ Artikeln. Sie haben noch kein Abonnement? Wählen Sie jetzt Ihren Zugang und lesen Sie den Artikel „Analyse zum Finanzbetrug in Hesperingen: Ruf nach Veröffentlichung“.

Bereits Abonnent? Hier einloggen.

Digital Monatsabo +
Zeitung am Wochenende

meistgewählt
  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-Paper und Digital Paper
  • Apps für Smartphone und Tablet (iOS und Android)
  • Samstags die Printausgabe im Briefkasten
5 EUR / Woche

Digital Monatsabo

  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-Paper und Digital Paper
  • Apps für Smartphone und Tablet (iOS und Android)
  • Samstags die Printausgabe im Briefkasten
5 EUR / Woche

Bereits Abonnent? Hier einloggen.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Über die Veruntreuung von öffentlichen Geldern durch zwei Gemeindebeamte in Hesperingen wird seit Monaten diskutiert. Am Freitag stand Bürgermeister Marc Lies Rede und Antwort.
Die Ermittlungen gegen die beiden Beamten der Gemeindeverwaltung Hesperingen sind noch nicht abgeschlossen.