Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Am Steuer des Wagens mit nur zwei PS
Viel Feingefühl und eine zupackende Hand gehören zu einem guten Kutscher.

Am Steuer des Wagens mit nur zwei PS

Foto: Volker Bingenheimer
Viel Feingefühl und eine zupackende Hand gehören zu einem guten Kutscher.
Lokales 1 3 Min. 13.04.2018

Am Steuer des Wagens mit nur zwei PS

Volker BINGENHEIMER
Volker BINGENHEIMER
Wer auf dem Kutschbock sitzt, braucht ein Gefühl für Pferde und handfeste Kenntnisse. Wenn alles klappt, bekommen die Teilnehmer nach einer Woche ihren Kutschenführerschein.

Es ist ein schöner Morgen in Betzdorf. Gerade hat sich der Nebel verzogen, und die Sonne strahlt. Die beiden irischen Ponys George und Viva stehen in der Boxengasse und freuen sich auf die erste Ausfahrt des Tages.

Aber eine Pferdekutsche ist kein Auto, in das man schnell hineinspringt und losfährt. Rund eine halbe Stunde dauert es, bis die Pferde gestriegelt sind, ihr Geschirr bekommen haben und angespannt sind. Für jeden Riemen, für jeden Ring gibt es einen Namen und eine genaue Regel.

Geduld und Aufmerksamkeit sind also gefragt bei den sieben Teilnehmern, die innerhalb einer Woche auf dem Vereinsgelände von „De Leederwon“ ihren Kutschenführerschein machen ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema