Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Zwei Unfälle und ein Brand
Lokales 24.10.2017 Aus unserem online-Archiv
Am Montagabend

Zwei Unfälle und ein Brand

Am Montagabend

Zwei Unfälle und ein Brand

Foto: Marc Wilwert/LW-Archiv
Lokales 24.10.2017 Aus unserem online-Archiv
Am Montagabend

Zwei Unfälle und ein Brand

Sophie HERMES
Sophie HERMES
Unfälle mit jeweils einem Verletzten in Düdelingen und Schwebsingen sowie ein Mülleimer in Brand in Wecker: So lautet die Bilanz der Rettungsdienste vom Montagabend.

(SH) - Unfälle mit jeweils einem Verletzten in Düdelingen und Schwebsingen sowie ein Mülleimer in Brand in Wecker: So lautet die Bilanz der Rettungsdienste vom Montagabend.

Kurz vor 19 Uhr waren in der Rue Ribeschpont in Düdelingen ein Motorrad und ein Wagen kollidiert. Dabei wurde eine Person verletzt. Vor Ort waren ein Rettungswagen und die Rettungsdienste aus Düdelingen sowie die Polizei.

Eine halbe Stunde später kam es zu einem Unfall in der Rue du Port in Schwebsingen. Auch hier wurde eine Person verwundet. Im Einsatz waren ein Rettungswagen aus Remich, die Feuerwehr aus Schengen sowie die Polizei.

Kurz nach 20 Uhr wurden die Feuerwehr aus Biwer und die Polizei dann zum Bahnhof nach Wecker gerufen, weil dort ein Mülleimer in Flammen stand.


Folgen Sie uns auf Facebook, Twitter und Instagram und abonnieren Sie unseren Newsletter.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Am Samstagnachmittag kam es zu zwei Unfällen auf Luxemburgs Straßen. In Echternach ist ein Auto mit einem Bus zusammengestoßen und in Düdelingen war ein Fußgänger in einen Unfall verwickelt.
In Junglinster kam es am Samstagmorgen zu einer Gasexplosion.
In der Rue des Champs in Esch/Alzette kam es am Montagmittag zu einem Brand in einer Wohnung eines Mehrfamilienhauses. Verletzt wurde niemand.
In einem Mehrfamilienhaus war es zu einem Brand gekommen.
Die Autobahnpolizei Schweich (D) hat am Montag einen kilometerlangen Stau herbeigeführt, um zu sehen, ob die Autofahrer auf der A64 in Richtung Luxemburg die Regeln der Rettungsgasse einhalten. Ergebnis: 13 taten es nicht. Sie müssen jetzt bezahlen.
Der Verkehr staute sich am Montagmorgen von der Ehranger Brücke bis auf die A64.
Die Nacht zum Sonntag war für die Rettungsdienste eine ereignisreiche. In Tetingen, Esch/Alzette, Düdelingen und Emeringen wurden Brände gelöscht. Zudem wurden bei zwei Unfällen insgesamt fünf Personen verletzt.
Auf Luxemburgs Straßen kam es am Dienstag gleich zu mehreren Unfällen mit Verletzten, dies in Dreiborn, Esch/Alzette und Bivels.
Unfall
Einen Unfall, bei dem ein Fußgänger verletzt wurde, ereignete sich am Samstagabend in der Düdelinger Route de Kayl.