Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Am Mittwochabend: Brandmeldekabel löste Tunnelsperre aus

Am Mittwochabend: Brandmeldekabel löste Tunnelsperre aus

Symbolbild: Laurent Blum
Lokales 03.12.2015

Am Mittwochabend: Brandmeldekabel löste Tunnelsperre aus

Ein Brandmeldekabel steht am Ursprung einer automatischen Sperre des Tunnels Howald. Kurioserweise gab es aber keinen Brand.

(rr) - Ein Brandmeldekabel löste laut Straßenbauverwaltung am Mittwochabend die automatische Sperre des Tunnels Howald aus.

Zahlreiche Autofahrer mussten sich deshalb ab 20 Uhr auf der A1 in beiden Richtungen in Geduld üben. Gewusst ist bislang nur, dass kein Brand vorlag.

In Richtung Arlon hatte sich in Höhe der Ausfahrt zur A3 ein Unfall mit einem Lastkraftwagen ereignet, weshalb es zu einem kilometerlangen Rückstau auf der A6 kam. Autos und Lastkraftwagen standen auch im Tunnel, und das mit laufendem Motor. Ab 20.45 Uhr konnten die Verkehrsteilnehmer ihre Fahrt wieder fortsetzen.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Unfallserie: Zehn Verletzte in sieben Stunden
Die Rettungsdienste hatten am Dienstag alle Hände voll zu tun. Sieben Unfälle und ein Fahrzeugbrand forderten im Ganzen elf Verletzte. Zudem kam der Verkehr auf der A6 zeitweise zum Erliegen.
Bei dem Unfall zwischen Mamer und Dippach wurden drei Personen verletzt, eine davon schwer.
Autobahnnetz: Aufregung im Feierabendverkehr
Gleich zweimal musste die Polizei in den frühen Abendstunden in den Einsatz, weil Menschen zu Fuß auf den Autobahnen unterwegs waren. Ein Unfall bei Cessingen sorgte für zusätzliche Probleme im Feierabendverkehr.
Der Unfall auf dem Kayler Poteau ereignete sich kurz nach 18.00 Uhr.