Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Am Freitagmorgen: Schwerer Unfall mit Schulbus in Ehnen
Lokales 5 22.05.2015

Am Freitagmorgen: Schwerer Unfall mit Schulbus in Ehnen

Lokales 5 22.05.2015

Am Freitagmorgen: Schwerer Unfall mit Schulbus in Ehnen

Ein Bus, in dem 46 Schüler saßen, und ein Auto sind am Freitagmorgen in Ehnen zusammengeprallt. Der Autofahrer wurde schwer verletzt, die Kinder blieben unverwundet. Fünf von ihnen wurden zur Kontrolle ins Krankenhaus gebracht.

(ks) - In Ehnen sind am Freitagmorgen in der Route du Vin ein Schulbus und ein Auto unter bisher ungeklärten Umständen zusammengeprallt. Der Autofahrer - er war in Richtung Remich unterwegs - wurde laut Polizei schwer verwundet. Er musste aus seinem PKW, der rechts der Fahrbahn zum Stillstand kam, befreit werden.

Die 46 Schüler, von denen laut Polizei die meisten auf dem Weg zum Lyzeum in Grevenmacher waren, blieben unverletzt. Fünf von ihnen wurden, da sie über Schmerzen klagten, zur Kontrolle ins Krankenhaus gebracht. Die anderen Jugendlichen fuhren mit einem Ersatzbus in die Schule, wo ihnen psychologische Hilfe vom Zivilschutz angeboten wird. Der Busfahrer zog sich Prellungen zu.

Die Fahrzeuge prallten jeweils an der Fahrerseite zusammen. Die Kollision war so stark, dass der Bus teilweise von der Fahrbahn geriet. Dabei stieß er gegen eine Straßenlaterne. Der Bus kam mit dem Vorderteil auf einer Wiese zum Stillstand. 

Die Spurensicherung wurde vor Ort gerufen. Die Straße ist derzeit gesperrt. Der ACL rät, das Gebiet zu umfahren.

Die Polizei bittet Zeugen, die den Unfall beobachteten oder Fahrer, die sich hinter dem Unfallauto in Richtung Remisch befanden, sich unter der Notrufnummer 113 oder bei der Polizeidienststelle in Grevenmacher (Tel.: 4997-7500) zu melden.



Lesen Sie mehr zu diesem Thema