Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Am Donnerstagnachmittag: Awacs übten in Luxemburg
Lokales 20.11.2014 Aus unserem online-Archiv

Am Donnerstagnachmittag: Awacs übten in Luxemburg

Am Donnerstagnachmittag: Awacs übten in Luxemburg

Foto: Guy Jallay
Lokales 20.11.2014 Aus unserem online-Archiv

Am Donnerstagnachmittag: Awacs übten in Luxemburg

Aufmerksamen Beobachtern ist es nicht entgangen: Am Donnerstagnachmittag übte ein AWACS-Flieger der Nato auf Flughafen Lande- und Startmanöver.

Aufmerksamen Beobachtern ist es nicht entgangen: Am Donnerstagnachmittag übte ein AWACS-Flieger der Nato auf Flughafen Lande- und Startmanöver. Die Flugzeuge fallen durch ihre charakteristische Radaranlage auf dem Heck optisch auf. Doch auch akustisch machen die Flugzeuge auf sich aufmerksam.

Die normale Einsatzhöhe der Spezial-Boeings liegt bei etwa 9500 Metern. Von dort aus kann die Besatzung einer Maschine den Luftraum in einem Umkreis von mehr als 400 Kilometern überwachen. Stationiert sind die Flugzeuge, die zuletzt auch über Afghanistan im Einsatz waren, in Geilenkirchen in Deutschland.

Der begeisterte Plane-Spotter Felix Reuter veröffentlichte eine vollständige Serie Fotos des Fliegers auf seiner Facebookseite. Er verfolgt das Geschehen um den Flughafen regelmäßig und teilt seine Begeisterung auf diesem Weg mit Gleichgesinnten.

Hobbyfotografin Alice Steyer-Fonck konnte die Maschine über Bofferdingen ablichten.

Die AWACS-Maschinen sind in Geilenkirchen stationiert.
Die AWACS-Maschinen sind in Geilenkirchen stationiert.
Foto: Alice Steyer-Fonck



Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Derzeit so gefragt wie nie zuvor – im spanischen Teruel liegt Europas größter Fliegerparkplatz. Er bietet ideale Witterungsbedingungen, um stillgelegte Flugzeuge in ihrem Ist-Zustand zu konservieren.
Nach der Bruchlandung eines Leichtflugzeugs musste die Landebahn am Flughafen Findel am Dienstagabend gesperrt werden. Am späten Mittwochmorgen hatte sich die Lage wieder normalisiert.
Der Zivilschutz stellte Feldbetten für die gestrandeten Passagiere auf.
Lufthansa-Maschine evakuiert
Nach einer Drohung hat die Polizei eine Lufthansa-Maschine in Berlin-Tegel vom Rollfeld geholt. Alle Passagiere mussten das Flugzeug verlassen.
FILE - In this Jan. 29, 2009 file picture, planes of German airline Lufthansa stand on the airfield at the airport in Munich, southern Germany. Deutsche Lufthansa AG made a net profit of euro 194 million (US dollar 252 million) in the second quarter, more than twice last year's euro 89 million, as ticket sales and its cargo business recovered, the company said Thursday, July 29, 2010. (AP Photo/Matthias Schrader, File)
Ungewöhnliche Flugzeugschicksale
Dass Flugzeuge nach langen Einsatzjahren verschrottet werden, ist zwar spektakulär, aber nicht ungewöhnlich. Aber warum wird ein fabrikneuer Jumbojet in der Wüste eingelagert und warum wird eine erst zehn Jahre alte 737 verkauft und ausgeweidet?
Neben der Cargolux-Maschine stehen eine ebenfalls fabrikneue B747-8F von Nippon Cargo und rechts daneben eine etwas ältere B747-400F von Southern Air. Über 200 noch flugtaugliche Maschinen warten hier auf neue Einsätze.