Am Dienstagabend: Sechs Unfälle, sieben Verletzte
Lokales 507.02.2018

Am Dienstagabend: Sechs Unfälle, sieben Verletzte

Teddy Jaans
Teddy Jaans

Innerhalb von zweieinhalb Stunden mussten die Rettungsdienste am Dienstagabend sieben Verletzte bei sechs Unfällen bergen. Spektakulär war ein Unfall mit einem Lieferwagen in Mertert.

(TJ/mth) -  Innerhalb von zweieinhalb Stunden mussten die Rettungsdienste am Dienstagabend sieben Verletzte bei sechs Unfällen bergen.

  • Spektakulär war ein Unfall gegen 17.40 Uhr mit einem Lieferwagen in Mertert. Ein Lieferwagen war - wohl aufgrund von Glätte - gegen einen Brückenpfeiler geprallt und umgestürzt. Der Fahrer wurde dabei verletzt und vom lokalen Rettungsdienst ins Krankenhaus gefahren.
  • Kurz vor 18 Uhr kam in der Nähe der Ortschaft Weicherdingen, am Ort genannt "Plakech Lee", ein Wagen von der Straße ab und landete in einem Graben. Dabei wurden zwei Personen verletzt. Die Rettungsdienste und Feuerwehren aus Wiltz, Ulflingen, Clerf, Hosingen und Kiischpelt waren im Einsatz.
  • Gegen 19.45 und kurz nach 20 Uhr kam in Oetringen bzw. zwischen Brouch und Obenthalt ein Wagen von der Piste ab. Im ersten Fall wurde ein Insasse verletzt, beim zweiten Unfall blieb es bei Materialschaden. Die Einsatzkräfte aus Luxemburg, Moutfort, Redingen und Böwingen/Attert leisteten die notwendige Hilfe.
  • Gleich drei Wagen kollidierten ebenfalls kurz nach 20 Uhr zwischen Ingeldorf und Fridhaff. Die Rettungsdienste aus Ulflingen und Diekirch kümmerten sich um einen Verletzten und räumten die Unfallstelle.
  • Der scheinbar letzte Unfall ereignete sich in 20.15 Uhr zwischen Hosingen und Marnach: Eine Kollision zwischen zwei Fahrzeugen forderte zwei Verletzte. Dieser Einsatz war für die freiwilligen Einsatzkräfte aus Hosingen.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema