Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Alzheimer: Wenn die Erinnerungen plötzlich schwinden
Lokales 4 Min. 21.10.2019
Exklusiv für Abonnenten

Alzheimer: Wenn die Erinnerungen plötzlich schwinden

Marie Koppes, 82, und ihr Mann Joseph Koppes, 88, aus Esch/Alzette sagen der Alzheimer-Erkrankung mit Lebensfreude und positivem Denken den Kampf an.

Alzheimer: Wenn die Erinnerungen plötzlich schwinden

Marie Koppes, 82, und ihr Mann Joseph Koppes, 88, aus Esch/Alzette sagen der Alzheimer-Erkrankung mit Lebensfreude und positivem Denken den Kampf an.
Foto: Anouk Antony
Lokales 4 Min. 21.10.2019
Exklusiv für Abonnenten

Alzheimer: Wenn die Erinnerungen plötzlich schwinden

Rosa CLEMENTE
Rosa CLEMENTE
Marie Koppes aus Esch/Alzette lebt seit einem Jahr mit der Diagnose Alzheimer. Dennoch begegnet die 82-Jährige dem Leben täglich mit einem Lächeln.

Kurz vor Frühlingsanfang im Jahr 2018 ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Zehn Jahre Spitzenforschung
Rudi Balling, Direktor des „Luxembourg Center for Systems Biomedicine“ (LCSB), blickt auf das erste Jahrzehnt des Luxemburger Forschungszentrums.
x
Demenztherapie ist ein Kampf gegen das Vergessen
Anja Leist, Forscherin an der Uni Luxemburg, arbeitet an einer Studie zu Demenz im fortgeschrittenen Alter. Für das über fünf Jahre angelegte Projekt erhielt sie vom Europäischen Forschungsrat 1,15 Millionen Euro.
Demenz, Alzheimer, Krankheit
Pflege zu Hause: Helfende Hände
Ambulante Pflegedienste betreuen hilfsbedürftige Menschen in den eigenen vier Wänden. Ein Einblick in den Arbeitsalltag der Hilfskräfte.
Landeschronik, Lokales, Help, aide des soins, Reportage “Help - Hilfe & Pflege zu Hause “ photo Anouk Antony
Aus dem Leben gerissen
Zum Welttag der seltenen Creutzfeldt-Jakob-Krankheit ein Blick in das Leben einer betroffenen Familie, die vor anderthalb Jahren ihre Ehefrau, Mutter und Oma an den Folgen der stets tödlich endenden Krankheit verlor.
Reportage: Creutzfeldt-Jakob-Krankheit (CJK) - Gespräch mit Vanessa und Dylan Luz .Foto:Gerry Huberty
Wenn eine Diagnose das Leben verändert
Mit gerade mal 45 Jahren hat sich das Leben von Lucien Meyer schlagartig verändert. Ihm wurde das Korsakow-Syndrom, eine von vielen Demenzformen, medizinisch nachgewiesen.
Gespräch M. Meyer / Foyer de Jour / Bonnevoie / 19.09.2018 / M. Meyer
Lust auf noch mehr Wort?
Lust auf noch mehr Wort?
7 Tage gratis testen
E-Mail-Adresse eingeben und alle Inhalte auf wort.lu lesen.
Fast fertig...
Um die Anmeldung abzuschließen, klicken Sie bitte auf den Link in der E-Mail, die wir Ihnen gerade gesendet haben.