Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Alte Masche, neue Opfer: Warnung vor dem "Wash-Wash"-Trick
Die Polizei betont: Es ist nicht möglich, mithilfe von Chemikalien Geld zu vervielfältigen.

Alte Masche, neue Opfer: Warnung vor dem "Wash-Wash"-Trick

Foto: DPA
Die Polizei betont: Es ist nicht möglich, mithilfe von Chemikalien Geld zu vervielfältigen.
Lokales 2 Min. 13.01.2017

Alte Masche, neue Opfer: Warnung vor dem "Wash-Wash"-Trick

Tom RUEDELL
Tom RUEDELL
In Diekirch wollten zwei Betrüger Kasse machen - indem sie ihrem Opfer vorgaukelten, dessen Geld chemisch verdreifachen zu können. Statt dreifacher Summe stand am Ende je ein Paar Handschellen.

(tom/LW) - Die Kriminalpolizei hat in Diekirch zwei Trickbetrüger verhaftet, die mit dem sogenannten "Wash-Wash"-Trick zu Geld kommen wollten.

Der Trick ist uralt, taucht alle paar Jahre auf und hat wie fast jede Betrugsmasche verschiedene Varianten. Beim "Wash-Wash"-Trick wurden schon immense Geldsummen ergaunert. Und das geht so:

Dem Opfer wird weisgemacht, die Betrüger könnten mit dubiosen Chemikalien und unbedrucktem Banknoten-Papier Falschgeld herstellen ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.