Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Alkoholkontrollen und Führerscheinentzüge
Lokales 09.02.2018 Aus unserem online-Archiv
Aus dem Polizeibericht

Alkoholkontrollen und Führerscheinentzüge

In zwei Ortschaften wurden in der Nacht auf Freitag Alkoholkontrollen durchgeführt.
Aus dem Polizeibericht

Alkoholkontrollen und Führerscheinentzüge

In zwei Ortschaften wurden in der Nacht auf Freitag Alkoholkontrollen durchgeführt.
Foto: Lex Kleren
Lokales 09.02.2018 Aus unserem online-Archiv
Aus dem Polizeibericht

Alkoholkontrollen und Führerscheinentzüge

Diana HOFFMANN
Diana HOFFMANN
In der Nacht auf Freitag war einiges los auf den Straßen. Sechs Führerscheine wurden eingezogen. Acht Autofahrer mussten eine Geldbuße zahlen.

(dho) - In der Nacht auf Freitag wurden sechs Führerscheine eingezogen. Drei der Fahrer waren in eine Alkoholkontrolle der Polizei geraten.

Ein Anderer war der Polizei  aufgefallen, als er mit überhöhter Geschwindigkeit aus dem Kreisverkehr Biff auf die Autobahn A13 auffuhr. Dort beschleunigte er auf mehr als 130 km/h und überschritt somit die erlaubte Maximalgeschwindigkeit von 110 km/h. Der Fahrer wurde gestoppt und kontrolliert. Dabei stellten die Beamten fest, dass der zugelassene Alkoholhöchstwert überschritten worden war und gegen den Mann ein eingeschränktes Fahrverbot bestand. Es wurde Strafanzeige erstellt.

In der Hauptstadt in der Rue Adolphe Fischer erwischte die Polizei am Freitag gegen 3 Uhr einen Mann, der seinen Wagen unter Einfluss von Drogen steuerte. Bei einer Kontrolle hatten die Beamten Unregelmäßigkeiten in den Bordpapieren bemerkt. Der Fahrer konnte außerdem keine gültige Versicherung vorzeigen und gegen ihn war bereits ein Fahrverbot verhängt worden. Der Wagen wurde auf Anordnung der Staatsanwaltschaft beschlagnahmt und ein Strafverfahren wurde eingeleitet.

Ein weiterer Führerschein wurde wegen Überschreitung des zulässigen Alkoholhöchstwerts in Hobscheid in der Rue de Kreuzerbuch gegen 2.30 Uhr eingezogen.

Alkoholkontrolle in Hagen und in Steinfort

In Hagen und in Steinfort wurden in den frühen Morgenstunden am Freitag 107 Autofahrer kontrolliert.

In Hagen mussten sich zwischen 12 und 1 Uhr 25 Autofahrer einem Alkoholtest unterziehen. Bei einem Fahrer war der Test positiv und er musste ein Bußgeld zahlen.

In Steinfort wurden in der Rue de Hobscheid zwischen 2 und 4 Uhr 82 Autofahrer kontrolliert. In sieben Fällen war der Atemlufttest positiv, sodass ein Strafzettel ausgestellt wurde. Drei Führerscheine wurden eingezogen.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Die beiden Personen die sich am Dienstagabend Zugang zum Lager einer Tankstelle verschafft hatten und dort Zigarettenstangen klauen wollten, wurden am gleichen Tag noch festgenommen.
Die Polizei konnte noch am gleichen Tag einen Ermittlungserfolg verzeichnen.
Flucht vor Polizeikontrolle
Ein Autofahrer fuhr in eine Polizeikontrolle und versuchte zu flüchten. Nachdem er sein Auto beschädigt hatte, kam er aber zur Einsicht.
Ein Autofahrer versuchte in Fels vor der Polizei zu flüchten.
Wegen Trunkenheit am Steuer
Acht Fahrer hatten in der Nacht zu Donnerstag zu tief ins Glas geschaut - ihre Führerscheine sind erst einmal weg.
Am Wochenende kümmerte sich die Polizei um Drogendealer und Fußballfans
Viel Arbeit für die Gesetzeshüter
Wer glaubt, bei Kälte seien die Autofahrer vorsichtiger, irrt sich gewaltig. Ein Auszug aus dem Polizeibericht belegt dies klar und deutlich. In den meisten Fällen war Alkohol der Auslöser für Dreistigkeiten aller Art.
Die Beamte langweilten sich vergangene Nacht nicht.