Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Alkoholeinfluss: Unfälle mit und ohne Fahrerlaubnis
Lokales 08.02.2015

Alkoholeinfluss: Unfälle mit und ohne Fahrerlaubnis

Alkoholeinfluss: Unfälle mit und ohne Fahrerlaubnis

Foto: Marc Wilwert
Lokales 08.02.2015

Alkoholeinfluss: Unfälle mit und ohne Fahrerlaubnis

Am Sonntagmorgen beziehungsweise Samstag gab es eine Reihe von Unfällen, bei denen immer Alkohol und gelegentlich keine gültige Fahrerlaubnis im Spiel waren.

(L.E.) - Am Sonntagmorgen missachtete ein Fahrer am Bahnhofsplatz in der Hauptstadt eine rote Ampel und kollidierte frontal mit einer Verkehrsteilnehmerin, die bei dem Unfall nicht verletzt wurde. Der Fahrer stand unter Alkoholeinfluss, sein Führerschein wurde eingezogen.

Auf der Strecke zwischen Stegen und Schieren verlor ein Fahrer am Sonntagmorgen in einer Rechtskurve die Kontrolle über sein Fahrzeug und geriet über die Gegenfahrbahn auf den Sommerweg. Er fuhr durch eine Hecke, beschädigte mehrere Pfähle und kam in einer Wiese zum Stehen. Der Fahrer wurde mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus gebracht. Die Ermittlungen ergaben, dass er unter Alkoholeinfluss stand. Seine Fahrerlaubnis wurde eingezogen.

Zwei Vorfälle bei denen Alkohol und keine Fahrerlaubnis im Spiel war, meldet die Polizei nachträglich vom Samstag.

Am Ortseingang von Mamer wurde eine Polizeistreife kurz nach 01:30 Uhr auf ein Fahrzeug aufmerksam, das mit eingeschaltetem Warnlicht am Straßenrand, teils in einer Wiese, stand. Die drei Insassen standen unter Alkoholeinfluss. Der Fahrer wurde zum Bluttest in ein Krankenhaus gebracht. Dabei stellte es sich heraus, dass gegen ihn bereits ein Fahrverbot verhängt ist. Die Staatsanwaltschaft wurde informiert und der Wagen beschlagnahmt.

Kurz nach fünf Uhr, fiel einer Polizeistreife ein Reifen am CR 181 in Richtung Bridel auf, der auf der Fahrbahn lag. Daraufhin wurde kurze Zeit später, einige Meter weiter ein verlassenes Fahrzeug unweit vom  Straßenrand gefunden.  Kurze Zeit später meldete sich der Fahrer selbst bei der Notrufzentrale um seinen Unfall zu melden. Es stellte sich heraus, dass er zu viel getrunken hatte und noch keinen Führerschein besass.

Am Wochenende wurden der Polizei darüber hinaus eine Reihe von Einbrüchen beziehungsweise Diebstählen gemeldet, bei denen Handtaschen, Schmuckstücke sowie ein Fahrzeuganhänger entwendet wurden.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Aus dem Polizeibericht: Unfälle, Randale und kleine Fluchten
Die Polizei meldet aus den vergangenen Stunden eine Reihe von kleineren Zwischenfällen. In Kehlen musste sich ein Busfahrer am Ende der Tour gegen einen Fahrgast wehren, der sich stark angetrunken schlafen gelegt hatte. Der Mann wurde in Gewahrsam genommen.
Wegen Alkohol am Steuer musste die Polizei mehrfach eingreifen.