Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Alkohol am Steuer: Fahrverbote gefordert
Lokales 2 Min. 16.09.2020 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Alkohol am Steuer: Fahrverbote gefordert

Für fünf Verkehrsteilnehmer könnte eine Alkoholfahrt nun weitere Folgen haben.

Alkohol am Steuer: Fahrverbote gefordert

Für fünf Verkehrsteilnehmer könnte eine Alkoholfahrt nun weitere Folgen haben.
Foto: Pierre Matgé/LW-Archiv
Lokales 2 Min. 16.09.2020 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Alkohol am Steuer: Fahrverbote gefordert

Geldstrafen und Fahrverbote forderte die Vertreterin der Staatsanwaltschaft gegen Fahrer, die sich hinters Steuer gesetzt hatten, nachdem sie zu viel Alkohol getrunken hatten.

Sie möchten weiterlesen?

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie jetzt den Artikel „Alkohol am Steuer: Fahrverbote gefordert“.

Als Abonnent haben Sie unbegrenzten Zugang zu allen Wort+ Artikeln. Sie haben noch kein Abonnement? Wählen Sie jetzt Ihren Zugang und lesen Sie den Artikel „Alkohol am Steuer: Fahrverbote gefordert“.

Bereits Abonnent? Hier einloggen.

Digital Monatsabo

  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-Paper und Digital Paper
  • Apps für Smartphone und Tablet (iOS und Android)
5 EUR / Woche

Bereits Abonnent? Hier einloggen.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Verkehrssünder vor Gericht
Ob Alkohol am Steuer, ungültige Papiere oder Fahrerflucht: Fast tagtäglich befassen sich die Luxemburger Gerichte mit Verkehrsdelikten. Einige Beispiele.
Autokontrolle vor der Faschingszeit - Photo : Pierre Matgé
Prozess nach tödlichem Verkehrsunfall
Fünf Jahre Haft auf Bewährung, eine Geldstrafe von 1000 Euro sowie ein mehrjähriges Fahrverbot: So lautete das Urteil gegen einen Fahrer, der im Juni 2015 auf der A1 einen Unfall verursacht hatte, bei dem eine Frau gestorben war.
Die Autofahrerin war mit ihrem Wagen im Baustellenbereich gegen die Sicherheitsbegrenzung gestoßen.
Niederlande
Alkoholsünder, die mit zu viel Promille hinter dem Steuer erwischt worden sind, dürfen in den Niederlanden nicht mehr mit der Verhängung eines Alkoholschlosses für ihr Auto bestraft werden.