Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Al Bréck: "Alle Vorkehrungen getroffen"
Die Passerelle in der Altstadt von Luxemburg wird seit Oktober von 15,30 auf 17,70 Meter verbreitert. Ziel ist es, den Verkehrsfluss zu verbessern.

Al Bréck: "Alle Vorkehrungen getroffen"

Bild: Guy Wolff
Die Passerelle in der Altstadt von Luxemburg wird seit Oktober von 15,30 auf 17,70 Meter verbreitert. Ziel ist es, den Verkehrsfluss zu verbessern.
Lokales 29.01.2019

Al Bréck: "Alle Vorkehrungen getroffen"

Bauingenieure äußern Bedenken wegen der geplanten Verbreiterung der Passerelle. François Bausch und Sam Tanson nehmen jetzt zu der Kritik Stellung.

(jt) - Die Minister François Bausch und Sam Tanson (beide Déi Gréng) reagieren auf Kritik an der Verbreiterung und gleichzeitigen Sanierung der Passerelle („Al Bréck“) in der Hauptstadt ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Mehr Raum für Radfahrer
Am Mittwoch erfolgte der erste Spatenstich für die Verbreiterung der Al Bréck. In den kommenden zwei Jahren werden dort eine Busspur und ein 4,50 Meter breiter Rad- und Fußgängerweg realisiert.
3.10. Gare / Debut Chantier Passerelle / Aal Breck foto:Guy Jallay