Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Ärger über Hundekot in Differdingen
Lokales 20.02.2022 Aus unserem online-Archiv
Bürger beschweren sich

Ärger über Hundekot in Differdingen

Wer den Kot seines Vierbeiners im öffentlichen Raum „vergisst“, kann mit einem Bußgeld bestraft werden.
Bürger beschweren sich

Ärger über Hundekot in Differdingen

Wer den Kot seines Vierbeiners im öffentlichen Raum „vergisst“, kann mit einem Bußgeld bestraft werden.
Symbolfoto: Shutterstock
Lokales 20.02.2022 Aus unserem online-Archiv
Bürger beschweren sich

Ärger über Hundekot in Differdingen

Die Hundehaufen häufen sich in der Südgemeinde – nun richtet das Rathaus einen dringenden Appell an die Bevölkerung.

(jt) - Die Hinterlassenschaften von Hunden sorgen in Differdingen für Ärger: Die Gemeinde hat laut eigenen Angaben zahlreiche Beschwerden von Bewohnern erhalten, die unschöne Häufchen in offenbar erklecklicher Zahl auf Straßen, Wegen sowie Park- und Spielplätzen entdeckt haben.

„Die Stadt weist alle Hundehalter darauf hin, dass sie selbst dafür verantwortlich sind, den Kot ihrer Hunde in einer Mülltonne zu entsorgen und entsprechende Plastiktüten zu verwenden“, heißt es in einer Mitteilung auf der Gemeindewebsite. Hundekotbeutel seien in den gelben Boxen an den öffentlichen Mülleimern im gesamten Gemeindegebiet zu finden. Halter hätten so die Möglichkeit, den Kot ihrer Vierbeiner direkt vor Ort zu entsorgen. Anscheinend lassen es einige Differdinger aber an der entsprechenden Disziplin mangeln.

Die Gemeinde wies darauf hin, dass Hundekot ein Gesundheitsrisiko darstellen kann, insbesondere für Kinder. Bei Verstößen drohen Geldstrafen. „Hundekot auf öffentlichen Plätzen ist kein Kavaliersdelikt, sondern eine Ordnungswidrigkeit, die mit einem Bußgeld von bis zu 155,10 Euro geahndet wird“, so die Stadt Differdingen.

Aus Rücksicht auf die Nachbarn müssen Hundehalter übrigens auch den Hundekot auf ihren Privatgrundstücken entsorgen, damit keine unangenehmen Gerüche entstehen.

Folgen Sie uns auf Facebook, Twitter und Instagram und abonnieren Sie unseren Newsletter.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Die Bannwiechter sorgen für Ruhe und Ordnung in den Gemeinden. Wie genau die Arbeit aussieht, erklärt der Garde champêtre Steve Hatto.
09/07/2021 , Reportage Bannwiechter , Mersch , Steve Hatto , © Laurent Blum