Wählen Sie Ihre Nachrichten​

„Ären Tram 2017“: Das sind die ersten Bilder unserer Tram
Lokales 8 01.07.2015

„Ären Tram 2017“: Das sind die ersten Bilder unserer Tram

Die Spannung hat ein Ende: Am Mittwoch präsentierte Luxtram die Tramfahrzeuge, die ab 2017 über das Kirchberg-Plateau fahren.

(DL) - Die Spannung hat ein Ende: Am Mittwoch präsentierte Luxtram die Tramfahrzeuge, die ab 2017 über das Kirchberg-Plateau fahren. 

Das Modell gehört zur Tram-Familie „Urbos“ und besticht durch ein speziell konzipiertes Design, das sich „optisch harmonisch“ ins Stadtbild einfüge. In Kirchberg wird die Tram bekanntlich über begrünte Gleise verkehren, in der Oberstadt fährt sie ohne Oberleitungen. Laut Bürgermeisterin Lydie Polfer spiegeln die freundlichen Farben das Multiplicity-Konzept der Stadt Luxemburg wider, das für die vielen Facetten der Hauptstadt steht.

Die Fahrzeuge haben eine Breite von je 2,65 Meter und sind 45 Meter lang. Falls die Kapazitäten einmal nicht mehr ausreichen würden, könnten die Gefährt gar um zehn Meter, also auf 55 Meter Länge, erweitert werden.

Bis zu 450 Passagiere pro Gefährt

Dies dürfte jedoch eine Zeit lang dauern, kann jedes Fahrzeug doch bis zu 450 Personen transportieren.

Pro Seite verfügt jedes Gefährt über acht Doppeltüren zum In- und Aussteigen. Eine gute Zugänglichkeit ist ebenfalls gewährleistet: Zwischen Tür und Tramsteig gibt es keine Treppe und auch keinen Abstand.

Das Design entstand in einer engen Zusammenarbeit des spanischen Herstellers Caf (Construcciones y Auxiliar de Ferrocarriles) und deren Designer Eric Rhinn mit zwei Künstlern: Michel Léonardi (Farbspezialist) und Isabelle Corten (Lichtdesignerin). 

Infrastrukturminister François Bausch betonte, dass die Arbeiten planmäßig voranschreiten. Im September 2017 soll somit die erste Tram zwischen LuxExpo und Roter Brücke zirkulieren.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Neues Tramdepot in Kirchberg: Die "Homebase" der Tram
2017 wird das Jahr der Tram. Das erste Fahrzeug wird in wenigen Monaten geliefert – in den neuen „Tramsschapp“, der bis dahin fertiggestellt wird. Ab Mai wird die Straßenbahn für Testfahrten eingesetzt. Ende 2017 geht es richtig los.
Visite officielle du “neien Tramsschapp“, Foto Lex Kleren