Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Adapto-Anträge auf dem Prüfstand
Lokales 7 Min. 06.03.2020 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Adapto-Anträge auf dem Prüfstand

Im vergangenen Jahr hat der Adapto-Fahrdienst landesweit insgesamt 4.786 Menschen befördert.

Adapto-Anträge auf dem Prüfstand

Im vergangenen Jahr hat der Adapto-Fahrdienst landesweit insgesamt 4.786 Menschen befördert.
Foto: Gerry Huberty
Lokales 7 Min. 06.03.2020 Aus unserem online-Archiv
Exklusiv für Abonnenten

Adapto-Anträge auf dem Prüfstand

Rosa CLEMENTE
Rosa CLEMENTE
Seit Wochen sorgt Adapto, der Fahrdienst für Menschen mit einer Behinderung, für Aufregung. Grund dafür ist die geplante Reform. Nutzer müssen nun eine neue Adapto-Karte beantragen. Dabei wird strenger als bisher bei jedem Antrag geprüft, ob die Person die Kriterien erfüllt. Nicht jeder bisherige Kunde wird wohl künftig den Dienst nutzen können.

Sie möchten weiterlesen?

Wählen Sie Ihren Zugang und lesen Sie jetzt den Artikel „Adapto-Anträge auf dem Prüfstand“.

Als Abonnent haben Sie unbegrenzten Zugang zu allen Wort+ Artikeln. Sie haben noch kein Abonnement? Wählen Sie jetzt Ihren Zugang und lesen Sie den Artikel „Adapto-Anträge auf dem Prüfstand“.

Bereits Abonnent? Hier einloggen.

Digital +
Zeitung am Wochenende

meistgewählt
  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-paper und Digital Paper
  • Samstags die gedruckte Zeitung im Briefkasten
5 EUR / Woche

Digital

  • Alle Wort+ Artikel auf wort.lu
  • Jeden Tag (Mo-Sa) Wort E-paper und Digital Paper
  • Samstags die gedruckte Zeitung im Briefkasten
5 EUR / Woche

Bereits Abonnent? Hier einloggen.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Adapto: Eine umkämpfte Reform
Die Reform des Adapto-Dienstes sorgt bei einigen älteren Nutzern für Kritik, denn sie können den Bus bald nicht mehr nutzen. Doch sie war notwendig, sagt das Mobilitätsministerium.
Für Menschen, die in ihrer Mobilität eingeschränkt sind, wird der öffentliche Transport oft zur Herausforderung. Der Adapto-Bus schafft hier Abhilfe.
Adapto-Dienst funktioniert effizienter
Einer ersten Analyse zufolge läuft der Adapto-Dienst seit Umsetzung der Reform effizienter. Allerdings hat sich die Corona-Pandemie auch auf dieses Angebot ausgewirkt.
Die meisten Kunden zeigten sich bisher über den neu organisierten Adapto-Dienst zufrieden.
Adapto: zweimonatige Übergangsfrist
Um den Adapto-Dienst künftig zu nutzen, brauchen Betroffene eine neue Karte. Diese müssen sie allerdings nicht wie ursprünglich geplant zum 2. März haben, sondern zwei Monate später.
Nicht im März, sondern erst im Mai müssen die Nutzer in Besitz ihrer neuen Adapto-Karte sein.
Adapto-Dienst wird neu gestaltet
Der Transportdienst für Menschen mit Behinderung wird zum 1. März nicht nur kostenlos, der Zugang und die Reservierung werden auch neu geregelt.
Die Fahrt mit dem herkömmlichen öffentlichen Transport ist für Menschen mit Behinderung oft unmöglich. Der Adapto-Dienst bietet ihnen eine Alternative.