Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Abschied von Gräfin Alix de Lannoy - Viele Trauergäste erwartet
Die Trauerfeierlichkeiten finden in der Kirche von Anvaing statt. Dort soll die Mutter von Stéphanie de Lannoy auch beerdigt werden.

Abschied von Gräfin Alix de Lannoy - Viele Trauergäste erwartet

Foto: Gerry Huberty
Die Trauerfeierlichkeiten finden in der Kirche von Anvaing statt. Dort soll die Mutter von Stéphanie de Lannoy auch beerdigt werden.
Lokales 30.08.2012

Abschied von Gräfin Alix de Lannoy - Viele Trauergäste erwartet

Gräfin Alix de Lannoy, die plötzlich verstorbene Mutter von Stéphanie de Lannoy, der Verlobten des Erbgroßherzogs Guillaume, wird am Freitag, dem 31. August um 15 Uhr in ihrer Heimatgemeinde Frasnes-Les-Anvaign beigesetzt.

(jw/hay) - Gräfin Alix de Lannoy, die plötzlich verstorbene Mutter von Stéphanie de Lannoy, der Verlobten des Erbgroßherzogs Guillaume, wird am Freitag, dem 31. August um 15 Uhr in ihrer Heimatgemeinde Frasnes-Les-Anvaign beigesetzt.

Die in der Bevölkerung sehr beliebte Gräfin soll hinter der Kirche in Anvaing im Familiengrab ihre letzte Ruhe finden, wie der dortige Bürgermeister und Abgeordnete Jean-Luc Crucke auf Anfrage von wort.lu bestätigte. Dort findet auch der Trauergottesdienst statt. “Wir rechnen mit vielen Trauergästen, die sich bereits angekündigt haben”, sagte der Verantwortliche der Gemeinde.

Neben der weitläufigen Familie der adligen Verstorbenenen werden aus Luxemburg Erbgroßherzog Guillaume sowie weitere Mitglieder der großherzoglichen Familie, darunter Großherzog Henri und Großherzogin Maria-Teresa erwartet. Aus dem belgischen Königshaus erweisen Kronprinz Philippe, seine Gemahlin Mathilde sowie die ehemalige Königin Fabiola der verstorbenen Gräfin die letzte Ehre.

Vorkehrungen getroffen

Das große Interesse stellt die kleine Gemeinde Frasnes-Les-Anvaign im Südwesten Belgiens vor eine nicht unerhebliche, logistische Herausforderung. “Wir haben bloß zwei kleine Anfahrtswege, die hierhin führen und müssen schauen, wie wir den zu erwartenden Verkehr regeln können”, sagte Jean-Luc Crucke. Die Gemeinde hätte ihrerseits aber bereits alle Vorkehrungen getroffen, um die Sicherheit der Trauergäste zu gewährleisten, versicherte er.

Gräfin Alix de Lannoy entstammt einer alten, flämischen Adelsfamilie. Sie war am vergangenen Sonntag plötzlich im Alter von 70 Jahren verstorben. Die achtfache Mutter hatte einen Hirnschlag erlitten.

In ihrer Heimatortschaft war die Gräfin sehr beliebt. Unter anderem war sie für die örtliche Bibliothek verantwortlich.

Ob der Todesfall sich in irgendeiner Art und Weise auf die Hochzeitsvorbereitungen für die Eheschließung von Gräfin Stéphanie und Erbgroßherzog Guillaume auswirkt, ist nicht bekannt.

Die standesamtliche Trauung des seit April dieses Jahres verlobten Paares findet am 19. Oktober, die kirchliche Zeremonie am 20. Oktober statt. Zu der Feier werden Vertreter aus vielen europäischen Königshäusern erwartet, darunter etwa Prinz William und Herzogin Kate.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Gräfin Alix de Lannoy
Der großherzogliche Hof trauert: Alix, Gräfin de Lannoy, verstarb am Sonntag, dem 26. August. Dies teilte der Hof am Montag in einem Kommunikee mit.
Château Frasnes-les-Anvaign, Stéphanies alte Heimat
Am 20. Oktober wird Erbgroßherzog Guillaume die belgische Comtesse Stéphanie de Lannoy in Luxemburg heiraten. Die junge Gräfin stammt aus einer alten, flämischen Adelsfamilie, deren Familiensitz sich in Frasnes-les-Anvaign befindet.
Château Frasnes-les-Anvaign