Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Abrechnung eines Polizisten: „Dummheit und Inkompetenz“
Pierre Kohnen nahm kein Blatt vor den Mund.

Abrechnung eines Polizisten: „Dummheit und Inkompetenz“

Foto: Gerry Huberty
Pierre Kohnen nahm kein Blatt vor den Mund.
Lokales 4 Min. 04.02.2014

Abrechnung eines Polizisten: „Dummheit und Inkompetenz“

Im Bommeleeër-Prozess stahl Pierre Kohnen, inzwischen selbst Cadre supérieur der Polizei, manchem Zeugen die Show und erhob schwere Vorwürfe gegen die Gendarmeriespitze, die Ermittler und die Justizbehörden aus der Zeit der Anschlagsserie.

(str) - Eigentlich war am Montag im Bommeleeër-Prozess mit Spannung die Aussage von Polizeigeneraldirektor Romain Nettgen erwartet worden. Doch Pierre Kohnen, inzwischen selbst Cadre supérieur der Polizei, stahl ihm die Show und erhob schwere Vorwürfe gegen die Gendarmeriespitze, die Ermittler und die Justizbehörden aus der Zeit der Anschlagsserie. Ganz besonders im Visier hatte er aber die Offiziere Harpes, Schockweiler und Bourg.

Pierre Kohnen holte in der Sitzung am Montag zum Rundumschlag aus: Der erste Untersuchungsrichter im Bommeleeër-Dossier Jean-Mathias Goerens sei faul, inkompetent und uninteressiert gewesen, betonte Kohnen ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.

Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Das Bommeleeër-Dossier
Kaum ein Kriminalfall hat Luxemburg derart in Atem gehalten wie die Anschlagsserie, die das Großherzogtum von 1984 bis 1986 erschütterte.
20 Sprengstoffanschläge werden den beiden Beschuldigten angelastet.