Wählen Sie Ihre Nachrichten​

CR110 zwischen Sassenheim und Käerjeng am Wochenende gesperrt
Lokales 09.12.2022
Abholzungsarbeiten

CR110 zwischen Sassenheim und Käerjeng am Wochenende gesperrt

Umweltschützer besetzten das Waldstück im Sommer.
Abholzungsarbeiten

CR110 zwischen Sassenheim und Käerjeng am Wochenende gesperrt

Umweltschützer besetzten das Waldstück im Sommer.
Foto: Chris Karaba
Lokales 09.12.2022
Abholzungsarbeiten

CR110 zwischen Sassenheim und Käerjeng am Wochenende gesperrt

Wegen der Waldarbeiten wird es am Wochenende zu Verkehrsbehinderungen auf dem CR110 kommen.

(GlS) - Die ersten Abholzungen im Bobësch haben am Donnerstag begonnen. Während die Waldarbeiten am Donnerstag noch keine Auswirkungen auf den Verkehr hatten, wird der CR110 zwischen Sassenheim und Käerjeng von Samstag, 7.30 Uhr, bis Sonntag, 18 Uhr, für den Individualverkehr gesperrt. Eine Umleitung über die A13 wird eingerichtet.

Grund für die Arbeiten ist die Verlegung von Gasleitungen als Vorbereitung auf die Neugestaltung des CR110. Den Arbeiten, die insgesamt bis März 2023 dauern sollen, waren lange Proteste vorausgegangen. Im Sommer hatten Umweltaktivisten das Waldstück nahe Käerjeng besetzt, um gegen den geplanten Bau der Gasleitung, die durch ein Natura-2000-Gebiet führt, zu protestieren.

Ende November hatte schließlich die Biergerinitiativ Gemeng Suessem (BIGS) beim Verwaltungsgericht einen Antrag auf eine vorläufige Aussetzung der angekündigten Abholzungsaktion gestellt, der jedoch abgelehnt wurde.

Folgen Sie uns auf Facebook, Twitter und Instagram und abonnieren Sie unseren Newsletter.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Entscheidung des Verwaltungsgerichtes
Der BIGS-Antrag wurde abgelehnt. Mit den bereits zweimal verschobenen Arbeiten darf begonnen werden.
Zeltlager Bobësch / Foto: Lucien WOLFF
Nach über zwei Wochen
Nach über zwei Wochen haben die Jugendlichen das Zeltlager im Waldstück bei Sassenheim geräumt. In Zukunft dürften weitere Aktionen folgen.
Eine Gruppe Jugendliche setzt sich gegen den Bau der Umgehungsstraße für Käerjeng ein. Während vier Tagen besetzten sie einen Wald.
Zeltlager Bobësch / Foto: Lucien WOLFF