Wählen Sie Ihre Nachrichten​

Ab Freitag: TICE-Busse durch die Nacht
Ab Freitag, fahren die TICE-Busse rund um die Uhr.

Ab Freitag: TICE-Busse durch die Nacht

Foto: Gerry Huberty
Ab Freitag, fahren die TICE-Busse rund um die Uhr.
Lokales 2 Min. 05.12.2016

Ab Freitag: TICE-Busse durch die Nacht

Nicolas ANEN
Nicolas ANEN
Ab Freitag können Nachteulen an Wochenenden im Süden auf das Auto verzichten. TICE-Busse werden einmal pro Stunde zwischen Mitternacht und vier Uhr morgens fahren.

(na) - Ab diesem Wochenende werden am frühen Samstag- und Sonntagmorgen nicht alle TICE-Busse wie gewohnt gegen 1 Uhr den Weg ins Bus-Depot finden. Manche Busse werden auch während der Nachtstunden ihre Linien weiter erschließen.

Ein Bus pro Stunde von Mitternacht bis vier Uhr Morgens

Ein Bus pro Stunde soll zwischen Mitternacht und vier Uhr Morgens auf den interkommunalen Strecken fahren. So wird es zum Beispiel möglich sein, mit der Linie 1 um 23.55 Uhr, um 0.55, um 1.55, um 2.55 oder um 3.55 vom Differdinger Zentrum Zentrum aus nach Esch/Alzette zu gelangen.

Übliche TICE-Strecken

Erschlossen werden die üblichen TICE-Strecken (mit Ausnahme der innerstädtischen City-Buslinien).
Erschlossen werden die üblichen TICE-Strecken (mit Ausnahme der innerstädtischen City-Buslinien).
Foto: Lex Kleren

"Es ist kein Nightrider oder kein Late-Night-Bus", erklärt TICE-Präsident Henri Hinterscheid. Es wurden lediglich die normalen TICE-Strecken während den Nachtstunden verlängert (mit Ausnahme der innerstädtischen City-Buslinien). Dies in der Nacht zum Samstag, zum Sonntag und an Vorabenden von Feiertagen.

Den Süden gegenüber der Hauptstadt stärken

Henri Hinterscheid erhofft sich nicht nur sichere Rückwege, sondern auch eine Stärkung des Nachtlebens im Süden.
Henri Hinterscheid erhofft sich nicht nur sichere Rückwege, sondern auch eine Stärkung des Nachtlebens im Süden.
Foto: Lex Kleren

Ziel ist es einerseits, den Nachteulen einen sicheren Transport auf den Weg nach Hause zu ermöglichen. Andererseits will man dadurch auch die Attraktivität der Südregion erhöhen, so Hinterscheid. Das Nachtleben habe sich heute in die Hauptstadt verlagert. Erhoffen tut sich der TICE-Präsident, dass dank diesem Angebot auch das Nachtleben im Süden wieder gestärkt wird. "So wie damals in unserer Jugend".

Ob das 1535° in Fousbann, die Rockhalle, die Schungfabrik in Tetingen oder das CNA in Düdelingen, alle interessanten Ausgehmöglichkeiten im Süden seien eh schon ans TICE-Netz angebunden, so Hinterscheid noch.

Mit den CFL abgestimmt

Außerdem sollen die Abfahrten vom Escher Bahnhof aus, auch mit den neuen Nachtzügen aus Luxemburg kommend, abgestimmt werden, so TICE-Direktor Steve Arendt.

Um das neue Angebot schmackhaft zu machen, hat sich der TICE eine kleine Überraschung ausgedacht. Auf Plakaten, auf denen für den "Nuetsbus" geworben wird, ist eine weiße Fläche abgebildet. Wer diese mit eingeschalteten Blitz ablichtet (zum Beispiel mit seinem Smartphone) wird dort ein Bild sehen.

Gratis mit Armband im Dezember

Am Wochenende werden die TICE-Busse rund um die Uhr fahren.
Am Wochenende werden die TICE-Busse rund um die Uhr fahren.
Foto: Gerry Huberty

Zeigt man dieses Bild an einer Gemeindeverwaltung oder einem TICE-Schalter, erhält man eine Überraschung: ein im dunklen leuchtendes Armband. Wer den TICE-"Nuetsbus" mit diesem Armband im Dezember benutzt, darf gratis mitfahren. Ansonsten gelten die üblichen Tarife (und Ermäßigungen) wie tagsüber auch. 

Zwölf neue Busfahrer

Doch ist das neue Angebot nicht ohne Kosten. Der Staat übernimmt mit 825000 Euro deren Großteil, während für die Mitgliedergemeinden zusätzliche 50000 Euro anfallen. Zwölf neue Busfahrer mussten eingestellt werden.

Für die Nachtfahrten werden die modernsten Busse der TICE-Flotte benutzt, versicherte Steve Arendt noch. Dies aus Lärmgründen. Aber auch weil diese mit automatischen Zählern und Sicherheitskameras ausgestattet sind.

Eine Testphase soll zwei Jahre lang durchgeführt werden. Das Projekt wurde gemeinsam vom TICE und vom ProSud-Gemeindesyndikat in Zusammenarbeit mit dem Nachhaltigkeitsministerium erarbeitet. 





Lesen Sie mehr zu diesem Thema

30 neue Busse für den TICE
Die Flotte des Bussyndikates TICE wird 2019 um 30 neue Busse erweitert. 18 davon sind Gelenkbusse, zwölf sind gasbetriebene Standardbusse. Sie sollen mehr Komfort und mehr Sitzplätze bereithalten.
Kommendes Jahr wird der TICE um 18 neue Gelenkbusse erweitert.
TICE: Pierre Mellina Kandidat auf Präsidentenposten
Das TICE-Syndikat steht vor einer CSV-Übernahme. Pierre Mellina (CSV) könnte Henri Hinterscheid (LSAP) auf dem Präsidentenstuhl folgen. Damit würde erstmals in der Nachkriegszeit das Syndikat von einem CSV-Vertreter geführt werden.
8.10. Gemeindewahlen 2017 / Wahlen / Lamadeleine / Gemeinde Petange / Pierre Mellina , CSV Foto:Guy Jallay