Wählen Sie Ihre Nachrichten​

A1, A3 und A7 betroffen: Tunnel-Sperrung sorgte weiträumig für Stau
Im Tunnel Howald wurden Wartungsarbeiten durchgeführt.

A1, A3 und A7 betroffen: Tunnel-Sperrung sorgte weiträumig für Stau

Archivfoto: Gerry Huberty
Im Tunnel Howald wurden Wartungsarbeiten durchgeführt.
Lokales 27.10.2015

A1, A3 und A7 betroffen: Tunnel-Sperrung sorgte weiträumig für Stau

Berufspendler, die in Richtung Stadt fuhren, brauchten am Morgen mehr Zeit auf dem Weg zur Arbeit. Eine Röhre des Tunnels Howald war bis etwa 8.30 Uhr gesperrt.

(ks) - Die Sperrung einer Röhre am Tunnel Howald ist am Dienstagmorgen gegen 8.30 Uhr aufgehoben worden. Nach Wartungsarbeiten in der Nacht konnten die Absperrungen aus Sicherheitsgründen aufgrund des Nebels zunächst nicht abgebaut werden.

Dadurch staute es sich am Morgen weiträumig. Die Auswirkungen waren nicht nur auf der A1 zu spüren, sondern auch bis zum Tunnel Stafelter auf der A7, auf der gesamten Länge der A3 sowie der A4 - jeweils in Richtung Luxemburg-Stadt. Autofahrer standen zudem auf der A6 ab Bartringen im Stau.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Ein Blick in den Tunnel
Die Straßenbauverwaltung kümmert sich um die landesweite Wartung der Straßen- und Autobahntunnels. Am Wochenende wurden demnach Arbeiten am Howalder Tunnel auf der Autobahn A1 durchgeführt. Hier einige Bilder.
Unterhalt und Säuberung der Autobahntunnels - Tunnel Howald, Foto Lex Kleren