Wählen Sie Ihre Nachrichten​

95er Benzin wird etwas teurer
Lokales 04.06.2020 Aus unserem online-Archiv

95er Benzin wird etwas teurer

95er Benzin wird ab Freitag etwas teurer.

95er Benzin wird etwas teurer

95er Benzin wird ab Freitag etwas teurer.
Foto: dpa-tmn
Lokales 04.06.2020 Aus unserem online-Archiv

95er Benzin wird etwas teurer

Nachdem am Donnerstag der Preis für den Liter Diesel um fast zwei Cent gestiegen ist, wird ab Freitag der Liter 95er Benzin um 2,2 Cent teurer.

(SC) - Am Donnerstag stieg der Preis für Diesel, Erdgas und Heizöl leicht an, am Freitag folgt nun auch der Benzinpreis.

Ab Mitternacht wird der Liter 95er Benzin an Luxemburgs Tankstellen um 2,2 Cent teurer und kostet dann 1,031 Euro pro Liter. Der Preis für den Liter 98er Benzin bleibt unverändert bei 1,103 Euro.


Folgen Sie uns auf Facebook, Twitter und Instagram und abonnieren Sie unseren Newsletter.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema

Plötzlich fördert die Regierung wieder verstärkt die Autos. Aber nicht alle.
Nach wie vor werden nur Elektroautos bezuschusst. Obwohl die Prämie um 60 Prozent gesteigert wurde, ist es fraglich, ob diese Maßnahme als Hilfe für den heimischen Autohandel greift.
Die Corona-Krise beschert dem Klima eine Verschnaufpause. Und doch dürfen kurzfristig verbesserte CO2-Werte nicht darüber hinwegtäuschen, dass es auch beim Klimawandel um Leben und Tod geht.
Neben der wirtschaftslähmenden Corona-Pandemie, die sich derzeit weltweit ausbreitet, lässt auch der Preiskrieg zwischen den Ölstaaten Saudi-Arabien und Russland die weltweiten Kraftstoffpreise drastisch sinken.
ARCHIV - 16.08.2019, Niedersachsen, Emlichheim: Tiefpumpen zur Erdölförderung stehen auf einem Gelände der Wintershall Dea. (Zu dpa "Wintershall Dea bekommt niedrigere Öl- und Gaspreise zu spüren") Foto: Mohssen Assanimoghaddam/dpa +++ dpa-Bildfunk +++
ACL und ULC haben sich zusammengetan und gehen gegen den Klimaplan der Regierung auf die Barrikaden. Die Maßnahmen sind unausgegoren und tragen nicht viel zum Klimaschutz bei, so die einhellige Meinung.
A hose for an emission test is fixed in the exhaust pipe of a Volkswagen Golf 2,0 litre diesel car at the Technical Inspection Agency in Ludwigsburg, southwestern Germany, on August 7, 2017.    
Suspicions of cheating have fallen on Volkswagen and other firms in the German car industry, such as Mercedes-Benz maker Daimler, BMW and VW's luxury subsidiaries Audi and Porsche. German weekly magazine "Der Spiegel" in July 2017 published details of a VW letter to the German and European competition authorities, which it said showed auto giants had been working together on technology, suppliers, costs, sales and markets since the 1990s. / AFP PHOTO / THOMAS KIENZLE