Wählen Sie Ihre Nachrichten​

500 Jahre Postweg Michamps-Asselborn-Arzfeld: Als in Asselborn die Post abging
Der Job des Postreiters konnte früher im wahrsten Sinne des Wortes todgefährlich sein.

500 Jahre Postweg Michamps-Asselborn-Arzfeld: Als in Asselborn die Post abging

Fotoquelle: Naturpark Our
Der Job des Postreiters konnte früher im wahrsten Sinne des Wortes todgefährlich sein.
Lokales 3 Min. 19.06.2016

500 Jahre Postweg Michamps-Asselborn-Arzfeld: Als in Asselborn die Post abging

John LAMBERTY
John LAMBERTY
Zugegeben, sich Asselborn als 
Knotenpunkt im internationalen Verkehrs- und Kommunikationsnetz vorzustellen, mag heutzutage schwerfallen, doch vor 500 Jahren ging hier in der Tat noch die Post ab...

(jl) - Das deutsche Adelsgeschlecht von Thurn und Taxis dürfte auch hierzulande den meisten ein Begriff sein. Glänzt das Fürstenhaus heute auch eher mit Glamour in der Regenbogenpresse, so gehörte die Familie vor gut 500 Jahren zu den einflussreichsten in ganz Europa. Im 15. Jahrhundert schon als Kuriere des Papstes bekannt, wurde ihnen ab dem 16. Jahrhundert die Beförderung der kaiserlich-habsburgischen Kurierpost anvertraut.

Eine Mission, die ihnen über die Jahrhunderte nicht nur Macht und Reichtum, sondern auch den Ruf sicherte, die Begründer des modernen Postwesens zu sein ...

Sofort weiterlesen
Geben Sie einfach Ihre E-Mail Adresse ein und lesen Sie den vollständigen Artikel.