Wählen Sie Ihre Nachrichten​

44 Gramm Haschisch beschlagnahmt: Festnahme auf der A4
Lokales 21.10.2015

44 Gramm Haschisch beschlagnahmt: Festnahme auf der A4

Die Polizeibeamten stellten mehrere Gesetzesverstöße fest.

44 Gramm Haschisch beschlagnahmt: Festnahme auf der A4

Die Polizeibeamten stellten mehrere Gesetzesverstöße fest.
Lokales 21.10.2015

44 Gramm Haschisch beschlagnahmt: Festnahme auf der A4

Gleich mehrere Gesetzesverstöße stellten die Polizeibeamten in der Nacht zum Mittwoch auf der Autobahn A4 fest. Ein Mann wurde festgenommen.

(rr) - Mehrere Polizeistreifen der Region Esch/Alzette führten am Mittwoch gegen 0.30 Uhr auf dem Streckenteil der A4 in Richtung Kreisverkehr Raemerich sowie in Richtung Luxemburg eine Geschwindigkeitskontrolle durch. Auf diesem Streckenteil beträgt die erlaubte Höchstgeschwindigkeit 90 km/h.

Führerscheine entzogen

Bereits nach kurzer Zeit wurde ein Fahrer, der in Richtung Luxemburg fuhr, mit rund 200 km/h gemessen. Da die Verfolgung aufgrund der hohen Geschwindigkeit nicht aufgenommen werden konnte, wurde eine weitere Patrouille angefordert. Die Beamten trafen zeitgleich mit dem Fahrer an seiner Wohnadresse an. Der Mann wurde auf die gesetzlichen Bestimmungen aufmerksam gemacht und sein Führerschein wurde eingezogen.

Ein weiterer Fahrer, der in Richtung Esch/Alzette fuhr, wurde mit 142 km/h gemessen. Auch diesem Fahrer wurde ein provisorisches Fahrverbot zugestellt.

Ein Verkehrsteilnehmer, der mit einer Geschwindigkeit von 218 km/h gemessen wurde, schaltete kurz vor dem Kontrollpunkt die Lichter aus und flüchtete durch den Kreisverkehr in Richtung Frankreich.

Die Verfolgung wurde aufgenommen, jedoch verloren die Beamten den Wagen aufgrund der hohen Geschwindigkeit aus den Augen. Vier weiteren Fahrern wurde aufgrund der Geschwindigkeitsüberschreitung eine gebührenpflichtige Verwarnung ausgestellt.

Rauschgift, Drogenutensilien und Geld

Ein aus Richtung Luxemburg herannahendes Fahrzeug mit drei männlichen Insassen wurde mit einer Geschwindigkeit von 140 Km/h gemessen. Einer der Insassen konnte sich nicht ausweisen. Während der Kontrolle wurde der Geruch von Marihuana wahrgenommen. Auf den Geruch angesprochen, erklärte der Fahrer, dass kurz zuvor ein Joint im Auto geraucht wurde.

Während den Körperdurchsuchungen der Insassen stellte sich heraus, dass zwei von ihnen eine größere Geldsumme bei sich hatten. Bei einem der Männer konnten Drogenutensilien sichergestellt werden, ein anderer war im Besitz einer geringen Menge Marihuana und Hachisch.

Während der Fahrzeugdurchsuchung wurden ungefähr 44 Gramm Haschisch beschlagnahmt. Der Mann, der sich nicht ausweisen konnte, gestand der Besitzer der Drogen zu sein. Die Staatsanwaltschaft wurde in Kenntnis gesetzt und ordnete die Festnahme des Mannes an. Derselbe wurde am Mittwochmorgen dem Untersuchungsrichter vorgeführt.


Lesen Sie mehr zu diesem Thema